POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

24-Jähriger niedergestochen

Neukölln - In der Flughafenstraße ist ein 24-Jähriger niedergestochen worden. Eigenen Angaben zufolge wurde er am Mittwochabend von einem unbekannten Mann angegriffen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Hintergrund ist unklar. In der Klinik trafen die Ermittler einen 22-Jährigen, der ebenfalls Stich- und Schnittverletzungen erlitten hatte. Er war nach eigenen Angaben in der Reuterstraße mit mehreren Personen in Streit geraten und hatte dabei die leichten Verletzungen davon getragen. Ob es Zusammenhänge zwischen beiden Taten gibt, prüft eine Mordkommission. dapd

Polizist beobachtete Drogenhandel

Charlottenburg - Ein Polizeibeamter hat am Mittwoch in seiner Freizeit Drogenhändler beobachtet und mehrere Festnahmen veranlasst. Der Beamte bemerkte nahe des Goebelplatzes mehrere mutmaßliche Dealer und nahm einen fest. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen beschlagnahmten alarmierte Kollegen Marihuana sowie Waffen, Patronen und 35 000 Euro mutmaßlichen Handelserlös. Tsp

Kampfhund und Frauchen aggressiv

Falkenberg - Die Halterin eines auffällig gewordenen Kampfhundes hat sich mit einer Autoblockade gegen die geplante Einschläferung ihres Tiers gewehrt. Laut Polizei parkte die 43-Jährige am Mittwochabend am Tierheim das Auto eines Mitarbeiters des Veterinäramtes zu, um die Herausgabe des Hundes zu erzwingen. Der Staffordshire-Mischling hatte am 18. Oktober einen neunjährigen Nachbarsjungen angefallen und schwer verletzt. Daraufhin war der Hund ins Tierheim gebracht worden. Als er zum Einschläfern abgeholt werden sollte, schritt die Frau ein. Gegen sie wird jetzt wegen Nötigung ermittelt. Begleitet wurde die Frau von zehn Jugendlichen, die ebenfalls die Herausgabe des Tiers forderten. Möglicherweise steckt ein Streit zwischen Tierschützern und Amt hinter dem Vorfall. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben