POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Baby erlitt massive Hirnblutungen durch Misshandlungen des Vaters

Marzahn-Hellersdorf - Ein zehn Wochen alte Junge wurde letzten Sonnabend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Ärzte diagnostizierten bei dem Baby aus Marzahn-Hellersdorf massive Hirnblutungen, die offenbar durch mehrmaliges Schütteln ausgelöst wurden. Ob das Kind außer Lebensgefahr ist, war nicht zu erfahren, es sei jedoch mit Folgeschäden zu rechnen, hieß es. Der Fall sei der Polizei erst am Donnerstag angezeigt worden, sagte eine Sprecherin. Ob von den behandelnden Ärzten oder der Mutter, ist nicht bekannt. Der 24-jährige Vater des Kindes hat angeblich erst in den vergangenen Tagen gegenüber seiner 27-jährigen Lebensgefährtin und Mutter des Kindes zugegeben, das Baby geschüttelt zu haben. Er wurde am Freitagabend einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl gegen ihn erließ.das

Rucksack und Schuhe

von verletztem Mann gefunden

Lichtenberg - Fünf Tage nach der Entdeckung eines lebensgefährlich verletzten russischen Staatsbürgers in Berlin-Karlshorst sind dort nun auch die Schuhe und der Rucksack des 47-Jährigen gefunden worden. Dies teilte die Polizei am Freitag mit. Der Verletzte ist immer noch in kritischem Zustand, wie es weiter hieß. Die Polizei sucht nach Zeugen.dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben