POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Hängengeblieben: Feuerwehr musste Fensterputzer retten

Prenzlauer Berg - Ein Fensterputzer musste am Dienstagmorgen stundenlang auf seiner Arbeitsbühne ausharren. Die blieb nach Angaben der Feuerwehr in Höhe des fünften Stocks eines Bürogebäudes an der Ecke Torstraße/Schönhauser Allee wegen eines technischen Defekts hängen. Zwei Stunden versuchten Hausmeister den Mann zu retten. Die dann gerufene Feuerwehr sicherte ihn mit Seilen, damit er in ein offenes Fenster klettern konnte. Dem Mann gehe es bestens. spa

Mit falschen Personalausweisen

fremde Konten leergeräumt

Eine Betrüger-Bande hat mit manipulierten Personalausweisen mehrere zehntausend Euro erbeutet. Drei Männer im Altern von 19 bis 56 Jahren wurden gestern nach Wohnungsdurchsuchungen festgenommen. Das Trio soll im April 2010 in einem Bürgeramt Blanko-Personalausweise entwendet haben. Danach versahen die Täter diese mit ihren eigen Lichtbildern und den Daten real existierender Personen. Von deren Konten ließen sie sich anschließend Geld auszahlen. cs

Stadtautobahn wegen

umgekippten Lastwagens gesperrt

Ein Schwerlasttransporter ist am Mittwochmittag auf dem Autobahnkreuz Schöneberg verunglückt. Laut Polizei kippte das Fahrzeug auf dem Abzweig von der Stadtautobahn auf die A 103 in der Kurve um. Dabei verstreute sich geladener Schutt. Der Anhänger des 40-Tonners blieb stehen. Der Zubringer wurde bis zum späten Nachmittag gesperrt, der Fahrer wurde leicht verletzt. Als Unfallursache vermutete die Polizei überhöhtes Tempo oder eine falsche Beladung. spa

Elfjähriger in Wedding angefahren:

Kind schwer verletzt

Wedding - Bei einem Verkehrsunfall ist ein Kind schwer verletzt worden. Der elfjährige Junge lief am Dienstagnachmittag auf die Fahrbahn der Holländerstraße und übersah dabei ein herannahendes Auto, wie die Polizei mitteilte. Der 24-jährige Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Der Junge kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht dem Vernehmen nach aber nicht. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben