POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Frau schlug Sextäter in die Flucht

Friedrichshain - Eine 27-Jährige ist Sonntagmorgen von einem Unbekannten vor ihrem Wohnhaus in der Frankfurter Allee von hinten angegriffen worden. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Gegen sechs Uhr attackierte der Täter sie hinterrücks: Er hielt der Frau den Mund zu und würgte sie. In ihrer Panik drückte das Opfer mehrere Knöpfe am Klingeltableau. Als es surrte, drückte der Täter die Tür auf und drängte das Opfer in den Hausflur. Dort raubte er die Geldbörse der Frau. Mit einem Arm würgte er sie weiter, mit der anderen Hand versuchte er noch, sich sexuell an ihr zu vergehen. Doch die Frau wehrte sich heftig und biss dem Täter in den Arm. Er flüchtete daraufhin. Die 27-Jährige rannte in ihre Wohnung und rief die Polizei. tabu

Handys auf Spielplatz geraubt

Hohenschönhausen - Erneut hat es am Sonntag einen Gewaltvorfall auf einem Spielplatz gegeben. Ein 18-jähriger Tatverdächtiger und seine beiden mutmaßlichen Komplizen (14 und 15 Jahre) entdeckten auf einem Kinderspielplatz an der Landsberger Allee zwei spielende Zwölfjährige und einen 15-Jährigen. Sie bedrohten die drei und verlangten von ihnen die Handys. Anschließend flüchteten sie. Doch eine Zeugin kannte den Namen des 18-Jährigen und nannte ihn der alarmierten Polizei. Die Beamten durchsuchten sofort danach die Wohnung des Verdächtigen in der Schönburger Straße. Dort trafen sie sowohl den 18-Jährigen als auch seine beiden mutmaßlichen Komplizen an. Alle drei gestanden die Tat. Allerdings ist derzeit noch unklar, wo die geraubten Mobiltelefone sind. Die Kriminalpolizei ermittelt. In den vergangenen Wochen hatte es mehrere brutale Vorfälle auf Spielplätzen gegeben. In einem Fall bedrohte in Wedding ein Elfjähriger Mitschüler mit einer Softair-Pistole und verlangte deren Taschengeld. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben