POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Fensterscheibe in Wahlkreisbüro

von Gregor Gysi eingeschlagen



Unbekannte haben am Mittwochmorgen eine Fensterscheibe im Wahlkreisbüro des Fraktionschefs der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, eingeschlagen. Gegen 4.30 Uhr stellten Zivilbeamte den Schaden am Büro in der Brückenstraße in Niederschöneweide fest. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, gebe es bisher aber keine Hinweise auf die Täter. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Schon in den vergangenen Monaten gab es mehrere Anschläge auf Einrichtungen der Linken. Erst vor zwei Wochen hatten Neonazis ein Büro der Partei in Neukölln angegriffen. bjs

Polizisten der unterlassenen Hilfeleistung verdächtigt

Nach einer brutalen Schlägerei, in die in der Nacht zu Dienstag sieben Männer in der Oranienburger Straße in Mitte verwickelt waren, ermittelt die Polizei in den eigenen Reihen. Wie Zeugen berichteten, hätten zwei Polizisten, die die Jüdische Synagoge auf der anderen Straßenseite bewachten, nicht eingegriffen, als ein 28-Jähriger einem 33-Jährigen auf den Kopf sprang. Die Polizisten hingegen gaben an, dass sie die Angreifer festgehalten hätten. Die Vorwürfe würden geprüft, hieß es bei der Polizei. Das Landeskriminalamt ermittelt. Der 33-Jährige erlitt einen Schädelbasisbruch. Gegen den Tatverdächtigen wurde am Mittwoch ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. dapd

Schläger geht mit Metallstange

auf zwei Männer los

Ein Mann hat am Mittwochabend auf dem S-Bahnhof Lichtenberg mit einer Metallstange auf zwei 29 und 30 Jahre alte Fahrgäste eingeprügelt. Unterstützt von zwei Komplizen ging der Täter mit einer 70 Zentimeter langen Aluminiumstange auf die Opfer los, hieß es bei der Bundespolizei. Der Schläger konnte flüchten, ein 32-jähriger Komplizen wurde festgenommen. Die Hintergründe der Tat seien dennoch unklar, hieß es bei der Polizei. Die verletzten Männer wurden ambulant behandelt. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben