POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

In eigener Wohnung

mit Messer bedroht und gefesselt



Berlin- Zwei Räuber haben in der Nacht zu Mittwoch in Neukölln eine Frau überfallen, mit einem Messer bedroht und in ihrer eigenen Wohnung gefesselt. Die Maskierten waren der 53-Jährigen in den Hausflur gefolgt, hatten sie durch die bereits aufgeschlossene Wohnungstür ins Innere gedrängt und bedroht. Sie fesselten die Frau an Händen und Füßen und verbanden ihr den Mund, durchsuchten die Wohnung und flüchteten mit ihrer Beute. Tsp

Unbekannter sticht mit Messer

auf Zeitungsboten ein

Berlin - Ein Zeitungsbote ist von einem Unbekannten in Marzahn schwer verletzt worden. Der Mann forderte von dem 51-Jährigen in der Nacht zu Mittwoch in der Raoul-Wallenberg-Straße den Zeitungswagen, das Mobiltelefon sowie die Brille, wie die Polizei mitteilte. Als er sich weigerte, stieß der Täter ihn zu Boden und stach ihm mehrmals mit einem Messer in den Arm. Das Opfer, das zu einer Straßenbahnhaltestelle flüchten konnte und von zwei BVG-Mitarbeitern Hilfe erhielt, kam in ein Krankenhaus. Der Räuber flüchtete ohne Beute. dapd

Motorradfahrer stirbt

bei Unfall nahe Neuruppin

Neuruppin - Ein 44-Jähriger ist am Dienstag auf der Landesstraße 16 mit seinem Motorrad in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Er sei noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen, so ein Polizeisprecher. Der 48 Jahre alte Fahrer des Transporters kam mit einem Schock in eine Klinik. dapd

Nach Bombendrohung in Schwedt stellt sich der Täter

Schwedt - Nach der Bombendrohung für ein Freizeitbad hat sich der Täter gestellt. Der 45-Jährige habe sich am Dienstagabend gemeldet, teilte eine Polizeisprecherin mit. Als Motiv habe der Schwedter eine „persönliche Konfliktsituation“ angegeben. Am Montag war die Schwimmhalle in Schwedt mit etwa 150 Gästen evakuiert worden. Einen Tag zuvor hatte es bereits für die Naturtherme in Templin eine Bombendrohung gegeben. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar