POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Beifahrer verletzt im Stich gelassen

Lichtenberg - Der Fahrer eines Unfallautos ist in der Nacht zu Sonntag vom Unfallort geflüchtet und hat seinen Beifahrer schwer verletzt zurückgelassen. Der Wagen war auf der Kreuzung Möllendorfstraße/Josef-Orlopp-Straße gegen einen Mast der Straßenbahn geprallt und im Gleisbett gelandet. Eine Tramfahrerin sah, wie der Fahrer flüchtete. Alarmierte Feuerwehrleute befreiten den 23-jährigen Beifahrer. Angaben zum Fahrer konnte er bislang nicht machen. Das Auto soll gestohlen gewesen sein. dapd

Nach Brand vorläufig festgenommen

Marienfelde - In einem Haus in der Marienfelder Allee hat in der Nacht zu Sonntag ein Kellerverschlag gebrannt. Mieter des Hauses hatten Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. Zunächst war ein 18-Jähriger, der sich auffällig für die Löscharbeiten interessierte, festgenommen worden. Allerdings habe sich der Tatverdacht nicht erhärtet, sodass er wieder entlassen wurde. dapd

Schlägerei in Schnellrestaurant

Pankow - Nach einer Schlägerei in einem Schnellrestaurant an der Prenzlauer Promenade sind in der Nacht zu Sonntag vier Männer festgenommen worden. Zwei der vier Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren waren mit zwei Verkäufern des Restaurants in Streit geraten, wie die Polizei mitteilte. Auf einen 19-jährigen Kunden, der sich einmischte, schlugen und traten die vier unvermittelt ein. Auch einen weiteren 19-jährigen Helfer malträtierten sie. Die beiden Opfer erlitten Kopfverletzungen. dapd

Zwei Graffitisprayer festgenommen

Friedrichshain - Zwei Graffitisprüher sind auf frischer Tat in der Straßenbahn ertappt worden. Polizisten hatten die 21- und 22-Jährigen aus dem Auto heraus beim Beschmieren der M 10 beobachtet und am Bersarinplatz abgepasst. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar