POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Straßenbahnfahrer attackiert

und am Kopf schwer verletzt

Berlin - Mit einem Kopfstoß ist in der Nacht gegen 1 Uhr 05 an der Endhaltestelle in der Landsberger Allee ein 48-jähriger Straßenbahnführer schwer verletzt worden. Er war durch die Bahn gegangen, um verbliebene Fahrgäste zum Aussteigen aufzufordern. Daraufhin stand ein 22-Jähriger auf und attackierte ihn. Der Angreifer wurde von anderen Fahrgästen festgehalten, bis die Polizei eintraf. Der 48-Jährige Fahrer erlitt eine schwere Kopfverletzung. Tsp

Polizei fasst Serienbrandstifter nach Feuerwehreinsatz in Lichtenrade

Berlin - Nach einem Kellerbrand in der Groß-Ziethener-Straße in Lichtenrade hat die Polizei Samstagfrüh einen mutmaßlichen Serienbrandstifter festgenommen. Während die Feuerwehr gegen Rauch und Flammen vorging, habe sich der 18-Jährige auffällig für die Löscharbeiten interessiert, heißt es im Polizeibericht. Beamte nahmen den jungen Mann, der Ruß an den Händen hatte, daraufhin fest. Bei seiner Vernehmung erhärtetet sich laut Polizei der Verdacht, „dass er für weitere sieben Brandstiftung in der gleichen Gegend verantwortlich ist.“

Bereits in der Nacht zum Samstag waren in Berlin fünf Müllcontainer, ein Auto und ein Kinderwagen in Brand gesetzt worden. In der Friedrich-Wilhelm-Straße in Reinickendorf brannte ein Auto komplett aus. In der Breitkopfstraße in Reinickendorf standen die Müllcontainer eines Hauses in Flammen. Der Kinderwagen wurde in einem Haus an der Arneburger Straße in Hellersdorf angezündet. dapd

Sechs Verletzte bei

Wohnungsbrand in Marienfelde

Berlin - Bei einem Brand in einem Wohnhaus an der Hildburghauser Straße in Marienfelde sind sechs Personen verletzt worden, eine davon schwer. Laut Polizei war das Feuer wegen einer brennenden Zigarette in den Räumen einer 67-jährigen Mieterin ausgebrochen. Die Seniorin kam mit einer starken Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Vier weitere Bewohner, darunter zwei Kinder im Alter von zwei und vier Jahren, sowie ein Polizist erlitten leichte Vergiftungen.dapd



Polizei stellt Betrüger

am Bankautomaten

Berlin - Die Polizei hat am Freitag zwei Männer festgenommen, die offenbar versucht hatten, einen EC-Geldautomaten zu manipulieren. Ein Wachschützer hatte die beiden um 21 Uhr im Vorraum einer Bank in der Kottbusser Straße dabei beobachtet, wie sie sich an dem Geldautomaten zu schaffen machten.Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben