POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Mann will Frau auf U-Bahnhof schützen und wird selbst angegriffen



Kreuzberg - Ein 28-Jähriger ist am Samstagmorgen auf dem U-Bahnhof Mehringdamm angegriffen und verletzt worden, weil er eine junge Frau vor Belästigungen durch drei Männer schützen wollte. Laut Polizei hatte der Mann die Gruppe aufgefordert, die 22-Jährige in Ruhe zu lassen. Daraufhin sei es zu einem verbalen Streit gekommen. Als der Mann sich abwandte, wurde er von mindestens zwei Tätern von hinten geschlagen, so dass er ins Gleisbett stürzte und sich am Kopf verletzte. Die Angreifer flohen, BVG-Sicherheitsleute holten den Mann zurück auf den Bahnsteig. dapd

Zwei Wachleute der BVG

mit Pfefferspray angegriffen

Kreuzberg - Zwei Sicherheitskräfte der BVG sind am Samstagmorgen von Unbekannten mit Pfefferspray angegriffen und verletzt worden. Zunächst waren sie auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor von einem Zeugen auf zerstörte Scheiben in U-Bahn-Waggons hingewiesen worden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Bei der Begutachtung des Schadens seien den 24 und 30 Jahre alten Wachmännern ein junger Mann und eine Frau aufgefallen. Als die Sicherheitsleute die beiden zur Rede stellten, seien weitere Personen aufgetaucht und hätten sich mit den Tatverdächtigen solidarisiert. Danach sei es zu der Pfefferspray-Attacke gekommen. Die Tatverdächtigen sowie ihre „Unterstützer“ flohen unerkannt.dapd

Mann gibt sich als Pfleger aus

und beraubt Frau in ihrer Wohnung

Tempelhof - Von einem vermeintlichen Pfleger ist eine 68-jährige Frau in ihrer eigenen Wohnung ausgeraubt worden. Die Frau hatte am Freitagabend einem Unbekannten, der sich als Mitarbeiter eines Pflegedienstes ausgab, die Tür ihrer Wohnung in der Ullsteinstraße geöffnet. Der Bewaffnete bedrohte die Frau an der Tür und forderte Schmuck und Geld, wie ein Polizeisprecher am Sonnabend mitteilte. Mit der Beute flüchtete der Mann. Die Frau wurde nicht verletzt. dapd

Cannabis-Plantage nach Feuer in Wohnung entdeckt

Wedding - Eine Cannabis-Plantage ist in der Nacht zum Sonnabend durch einen Zufall entdeckt worden. Zunächst war die Feuerwehr von einem Mieter wegen Rauchentwicklung zu einem Haus in die Kameruner Straße gerufen worden. Während der Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute dann die Plantage. Laut Polizei war in der mit einigen Umbauten versehenen Wohnung in der Nacht niemand. Feuerwehrleute, die in den Morgenstunden noch einmal nach dem Brandort sahen, trafen dann auf den 48-jährigen Nutzer der Wohnung. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen den 54-jährigen Mieter, der zunächst unauffindbar war, wird ebenfalls ermittelt. Ursache des Brandes war ein technischer Defekt an der Elektrik der Anlage. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben