POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Serientäter wehrt sich

gegen Festnahme – und beißt zu

Hellersdorf - Zwei jugendliche Serientäter haben sich am Dienstag so sehr gegen eine Festnahme gewehrt, dass sie nur mit Gewalt gebändigt werden konnten. Dabei biss einer der Jugendlichen einen Sanitäter in den Arm. Eine Angestellte eines Geschäfts in der Quedlinburger Straße hatte zuvor die Polizei alarmiert, weil sie die beiden 15- und 17-Jährigen als mutmaßliche Ladendiebe wiedererkannt hatte. Als die Polizeibeamten kamen, versuchten die beiden Verdächtigen zu flüchten. Während der Festnahme schlug und trat einer der Jugendlichen so heftig um sich, dass zwei Sanitäter aus einem Krankenwagen anhielten und den Polizisten halfen. Der 17-Jährige wehrte sich weiter und biss einen der Sanitäter in den Arm. Der 28-Jährige erlitt mehrere blutende Bisswunden und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Gegen den 17-Jährigen bestand schon ein Haftbefehl. Der 15-Jährige war bereits mit Beschluss in einem Krankenhaus untergebracht – nach einem Ausgang war er jedoch nicht dorthin zurückgekehrt.tabu

Drogenkurier mit zwei Kilo Kokain

im Gepäck erwischt

Tegel - Bei einer Zollkontrolle am Flughafen Tegel ist ein Drogenkurier mit zwei Kilogramm Kokain im Gepäck aufgeflogen. Das Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von 100 000 Euro, hieß es bei der Polizei. Gegen den 51-Jährigen wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Er gestand vor dem Haftrichter, als Drogenkurier tätig zu sein. Beamte einer Sonderermittlungsgruppe hatten den Mann, der aus Rio de Janeiro in Brasilien nach Deutschland eingereist war, bereits im Visier. Bei der Zollkontrolle am Airport beschlagnahmten sie sein Gepäck. Bei der weiteren Durchsuchung des Koffers beim Landeskriminalamt entdeckten die Fahnder in der professionell erstellten Seitenverstärkung des Gepäckstücks sowie in den Seitenwänden von zwei Kosmetikkoffern die große Menge Rauschgift. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Drogenrings dauern an. tabu

Messer, Schlagstock und Machete bei Rockern gefunden

Gesundbrunnen - Die Polizei hat Dienstagabend mehrere Rocker überprüft und dabei Waffen sichergestellt. Der Polizei war zunächst ein kleinerer Motorradkonvoi aufgefallen. Wegen der Insignien auf den Lederkutten der Biker war klar, dass es sich um Mitglieder des Rockerclubs Bandidos MC handelte. An der Wollankstraße stoppten die Beamten die Motorradfahrer auf ihren Maschinen und überprüften die Männer ( 27, 46 und 52 Jahre alt). Sie fanden mehrere Messer, einen Schlagstock sowie eine Machete. Wenig später sahen die Polizisten in der Residenzstraße einen weiteren Rocker mit Kutte. Der 43-Jährige gehörte dem Konkurrenzclub Hells Angels an. Auch er trug ein verbotenes Messer bei sich.tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben