POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Zwei Männer bei Schlägerei

in Kreuzberg verletzt

Kreuzberg - Bei einem Streit mit einer fünfköpfigen Gruppe sind zwei junge Männer niedergeschlagen und mit einem Messer verletzt worden. Zunächst war nach Polizeiangaben ein 18-Jähriger gegen 3.20 Uhr in der Gneisenaustraße „ohne erkennbaren Grund von der Gruppe angemacht worden“. Er habe einen 19-jährigen Freund zu Hilfe gerufen, von dem er sich kurz zuvor verabschiedet hatte. Dann sei es zur Schlägerei gekommen. Den Angaben zufolge konnten sich die beiden Freunde wenig später in einen Hausflur flüchten und die Polizei alarmieren. Erst zu diesem Zeitpunkt hätten sie bemerkt, dass sie beide Schnittverletzungen am Oberkörper hatten. Der 18-Jährige wurde ambulant behandelt, sein Begleiter wurde in ein Krankenhaus gebracht. dapd

U 1 muss nach Randale

kurz den Betrieb unterbrechen

Kreuzberg - Mit einem Verkehrsschild hat ein Randalierer einen U-Bahn-Waggon demoliert und kurzzeitig den Verkehr außer Betrieb gesetzt. Der unbekannte Mann habe am frühen Freitagabend am Görlitzer Bahnhof in Kreuzberg mit dem Schild auf den Waggon eingeschlagen, teilte die Polizei mit. Danach sei das Verkehrszeichen auf die Gleise gefallen und habe einen Kurzschluss verursacht. In der Folge musste der U-Bahn-Verkehr der Linie 1 in beide Richtungen für eine Viertelstunde unterbrochen werden. Die Fahrgäste alarmierten die Polizei, der Täter konnte fliehen. Verletzt wurde niemand. dapd

Getöteter in der Bar:

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Friedrichshain - Im Fall des getöteten Nicky M., dessen Leiche am 5. Mai morgens von einer Putzfrau in einer Bar in der Boxhagener Straße entdeckt worden war, wurde am Samstagmittag in Friedrichshain ein Tatverdächtiger festgenommen. Hinweise, die die Polizei dank der Öffentlichkeitsfahndung erhalten hatte, führten auf die Spur des 37-jährigen, der anhand von Videomaterial eindeutig identifiziert werden konnte und als dringend tatverdächtig gilt. Er soll mit der Kreditkarte des 32-jährigen Opfers am Ostbahnhof eine Fahrkarte nach Saarbrücken gekauft haben und dabei von einer Überwachungskamera gefilmt worden sein. Der Festgenommene wird an diesem Sonntag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Tsp

Elfjähriger von Roller

angefahren

Reinickendorf - Ein Elfjähriger ist von einem Moped angefahren und verletzt worden. Der Junge sei am Freitagnachmittag auf dem Senftenberger Ring zwischen geparkten Autos auf die Straße gelaufen, teilte die Polizeipressestelle am Samstag mit. Ein 16-jähriger Rollerfahrer und seine 17-jährige Begleiterin konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren das Kind an. Der Elfjährige erlitt durch den Zusammenprall einen Arm- und Beinbruch und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben