POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Raubüberfall auf zwei 15-Jährige

in Steglitzer Wohnung



Berlin - Zwei 15-Jährige sind in einer Steglitzer Wohnung von drei Männern brutal überfallen worden. Das Trio hatte laut Polizei am Dienstag kurz nach 16 Uhr an einer Wohnungstür in der Muthesiusstraße geklingelt und behauptet, ein Paket abholen zu wollen. Als ein Junge öffnete, schlugen die Männer auf die Jugendlichen ein, drängten sie in die Wohnung und durchsuchten ihre Kleidung. Die Opfer erlitten Schwellungen im Gesicht, die Räuber flüchteten. das/dapd

Mann schießt mit Gasdruckwaffe

auf Linienbus

Brandenburg/Havel - Ein 35-Jähriger hat in der Stadt Brandenburg mit einer Gasdruckwaffe auf einen Linienbus geschossen, mit dem er zuvor unterwegs war, so die Polizei. Durch den Schuss zerbrach eine Scheibe, verletzt wurde niemand. Polizisten nahmen den Mann später fest. Er übergab freiwillig seine Waffe. Ein Notarzt untersuchte ihn, er wurde in eine Fachklinik eingewiesen. dapd

Busfahrer mit abgebrochener Bierflasche angegriffen

Berlin - Ein Busfahrer ist in Berlin-Steglitz von zwei Männern mit Bierflaschen attackiert worden. Er war am Montagabend mit der Linie 188 auf Höhe der Kreuzung Albrechtstraße/Düppelstraße unterwegs, als er die Männer mitten auf der Fahrbahn stehen sah. Laut Polizei gingen die beiden auch nach mehrfachem Hupen nicht von der Straße. Als der Busfahrer die Tür öffnete, flog ihm eine Bierflasche entgegen. Er stieg daraufhin aus, worauf ihn einer der Männer mit einer Bierflasche mit abgeschlagenem Hals angriff. Der Fahrer konnte den Mann abwehren, zerriss sich aber sein Hemd. Die beiden Angreifer flüchteten.dapd



Angetrunkener Jugendlicher

mit Messer attackiert

Berlin - Mehrere Messerstiche hat ein angetrunkener Jugendlicher in der Nacht zu Mittwoch in Lankwitz erlitten. Drei Männer hatten den 25-Jährigen laut Polizei an der Bruchwitzstraße aufgefordert, Geld und Handy herauszugeben. Der Jugendliche setzte sich mit Schlägen zur Wehr. Daraufhin wurde er mit einem Messer mehrmals in den Oberschenkel gestochen und musste ambulant behandelt werden. Die Täter flüchteten. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar