POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Kino-Personal ausgeraubt



Wedding - Mit Reizgas und Messern bewaffnet haben zwei Räuber in der Nacht zu Mittwoch die Verkäufer eines Kinos überfallen. Die Männer forderten nach Polizeiangaben gegen 23.30 Uhr von den beiden Angestellten des Kinos in der Seestraße die Handys und das Geld aus der Kasse. Mit Schlägen und Tritten wurden die Opfer genötigt, den Weg in das Büro der Geschäftsleitung zu zeigen. Der Geschäftsführerin und einem Angestellten gelang es, die Räuber aus den Büros zu drängen. Daraufhin flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Tsp

Tankstelle überfallen

Lichtenberg - Mit einer Schusswaffe bewaffnet hat ein Unbekannter am Dienstagabend die Tageseinnahmen einer Tankstelle erpresst. Der Mann betrat nach Polizeiangaben gegen 19.40 Uhr den Verkaufsraum in der Siegfriedstraße, bedrohte das Personal und raubte die Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Tsp

Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

Tempelhof - Zwei Männer haben am Dienstagabend einen Taxifahrer überfallen. Gegen 19.50 Uhr stiegen die beiden Täter nach Polizeiangaben am Mariendorfer Damm, Ecke Ullsteinstraße in ein Taxi und ließen sich zum Reinhardplatz fahren. Dort angekommen, zog einer der beiden eine Schusswaffe. Die Täter zwangen den 62-jährigen Fahrer dazu, sich auf den Gehweg zu legen. Mit den Tageseinnahmen des Mannes flüchteten die beiden zu Fuß in Richtung Alt-Tempelhof. Der Überfallene blieb unverletzt. Tsp

Streit eskalierte in Café

Kreuzberg - Nach einem Streit zwischen mehreren Unbekannten hat ein 22-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch eine Verletzung am Bein erlitten. Nach Angaben der Polizei war es kurz vor 23 Uhr in einem Café in der Prinzenstraße zum Disput gekommen. Als sie ihre Auseinandersetzung auf die Straße verlagert hätten, habe einer der Männer geschossen, teilte die Polizei mit. Die Unbekannten seien danach geflüchtet. Noch in der Nacht sei ein 33-Jähriger festgenommen worden, der auf einer Polizeiwache vernommen wurde. Ob es sich um eine scharfe Schusswaffe handelt und wodurch die Beinverletzung hervorgerufen wurde, werde ermittelt, hieß es bei der Polizei. Der 22-Jährige wurde nur leicht verletzt. Tsp

Jugendliche stecken Kran in Brand

Friedrichshain - Als Motiv gaben sie Langeweile an: Zwei Jugendliche haben nach Angaben der Polizei am ersten Feiertag gegen 11 Uhr einen Baukran in Brand gesteckt. Als sie mit einem Benzinkanister auf auf dem Schulhofgelände in der Koppenstraße hantierten, wurden sie jedoch beobachtet. Ein Zeuge wählte den Notruf, und Polizeibeamte konnten das bereits brennende Benzin im Motorraum des Kranes löschen, was Schlimmeres verhinderte. Die beiden 15-jährigen Brandstifter wurden von den Polizisten wenig später auf dem Dach eines nahe gelegenen Hauses fest genommen und ihren Betreuern übergeben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben