POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Mit Tempo 100 über rote Ampeln: Fahrer nach Verfolgungsjagd gestellt

Bei einer wilden Flucht vor der Polizei ist ein 19-jähriger Fahrer in der Nacht zum Sonntag teils mit mehr als Tempo 100 von Tiergarten bis Steglitz gerast. Dabei missachtete er laut Polizei mehrere rote Ampeln. Erst in der Nähe des Walther-Schreiber-Platzes gelang es einer Streife, den Wagen zu stoppen. Dessen alkoholisierter Fahrer konnte den Angaben zufolge noch zu Fuß bis zur Schildhornstraße flüchten, wurde dort aber von Beamten gestellt. Dabei bestritt er, am Steuer gesessen zu haben. Begonnen hatte die filmreife Verfolgungsfahrt am Großen Stern, wo der schwarze Smart des jungen Mannes einer Funkstreife wegen seiner defekten Beleuchtung aufgefallen war. Als die Beamten ihn zur Seite winkten, drückte der Fahrer aufs Gas. Später stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besaß. cs



Angetrunkene Frau beleidigt

Busfahrer fremdenfeindlich

Nach einer Beleidigung konnte am Sonntagmorgen eine 29-Jährige sofort festgenommen werden. Die angetrunkene Frau hatte beim Einsteigen in einen BVG-Bus am Hauptbahnhof einen türkischstämmigen Busfahrer als „Scheiß-Kanake“ beleidigt, als der ihren Fahrschein sehen wollte. Im Bus saß ein Polizist außer Dienst, der die Pöbelnde bis zum Eintreffen uniformierter Kollegen festhielt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben