POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Polizei erwischt bei Sonderkontrolle mehr als 5000 Verkehrssünder

Berlin - Bei einer einwöchigen Sonderkontrolle zur Überwachung der Gurtpflicht und des Verbots der Handynutzung am Steuer hat die Polizei mehr als 5000 Verstöße geahndet. 2235 Anzeigen gab es gegen Handytelefonierer, darunter waren 45 Radfahrer. 2704 Fahrzeuginsassen waren nicht angeschnallt. In 99 Fällen fuhren Kinder ohne Kindersitze mit. Den gravierendsten Verstoß entdeckten die Beamten zufällig: Auf der Avus wurde der Fahrer eines Kleintransporters mit Tempo 147 gemessen, erlaubt sind 80. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges entdeckten die Beamten ein völlig ungesichertes Kind, das auf einem Sofa im Laderaum mitfuhr. Die Quittung für den Fahrer: 480 Euro, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Die Polizei hatte 549 Kontrollpunkte aufgebaut, verstärkt wurde vor Kindergärten und Schulen die Sicherung von Kindern überprüft. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben