POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Taschendiebe gefasst

Kreuzberg - Die Polizei hat am Donnerstag fünf Taschendiebe geschnappt. Die Bande war vor allem in den Bussen des Ersatzverkehrs der U 8 aktiv. Nach einer Häufung von Taten hatten Polizisten die Busse beobachtet. Dabei war ihnen am Hermannplatz die Gruppe aufgefallen. Zu ihr gehören zwei Männer (22 und 24), zwei Frauen (18 und 22) und ein 13-jähriger Junge. Er wurde dem Kindernotdienst übergeben. Die Tatverdächtigen suchten sich meist gebrechliche Opfer aus, etwa eine 77-jährige fast blinde Frau und eine sehbehinderte 73-Jährige. Tsp

Drogenhändlerring zerschlagen

Kreuzberg - Polizei und Zoll haben eine achtköpfige Drogenhändlerbande zerschlagen. Am vergangenen Samstag wurde ein Hauptverdächtiger in der Schlesischen Straße festgenommen. Die Fahnder hatten beobachtet, wie er ein Wohnhaus betrat und mit einer gefüllten Sporttasche wieder herauskam. Im Keller fanden die Beamten rund 40 Kilo Haschisch in Metallkisten. Wenig später nahmen sie den Mieter des Kellerraums fest. Im Zuge der Ermittlungen wurden verschiedene Wohnungen durchsucht und weiteres Rauschgift beschlagnahmt. Am Freitag gab es auch Durchsuchungen in Nordrhein-Westfalen. Vier Tatverdächtige in Berlin erhielten Haftbefehle wegen Drogenhandels. Tsp

Prügelei im Flüchtlingscamp

Kreuzberg - Eine Auseinandersetzung im Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz hat am Donnerstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zwei Männer im Alter von 20 und 23 Jahren waren in Streit geraten und hatten sich gegenseitig attackiert. Einer musste später ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Ein Zeuge alarmierte eine Polizeistreife. Als die Beamten die Streitenden zum Polizeiwagen brachten, um die Personalien zu klären, leisteten beide Widerstand. Einer von ihnen spuckte den Polizisten ins Gesicht. Andere Bewohner des Camps protestierten gegen den Polizeieinsatz. Tsp

Gewalttaten in der S-Bahn

Hennigsdorf/Lichtenberg - Ein polizeibekannter Gewalttäter ist am Donnerstagnachmittag auf eine Sicherheitsmitarbeiterin der S-Bahn losgegangen. Sie hatte den 27-jährigen Obdachlosen geweckt, der in Hennigsdorf in einem Zug der S 25 auf dem Boden schlief. Drei Sicherheitsleute überwältigten den Mann. Die Angegriffene kam mit Prellungen und starken Schmerzen zum Arzt. Außerdem sucht die Bundespolizei zwei Männer, die am 22. März gegen 18.35 Uhr in der S 75 in Lichtenberg einen 28-Jährigen schlugen und traten. Das Opfer hatte zuvor versucht, einen Streit zu schlichten. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben