POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Fünf Raubüberfälle

in der Nacht zu Sonnabend



Gleich fünf brutale Raubüberfälle am Freitagabend und in der Nacht zu Sonnabend meldete die Polizei. In Friedrichshain wurde Freitagabend ein 14-Jähriger von zwei Jugendlichen aus einer zehnköpfigen Gruppe heraus geschlagen, weil er kein Geld dabei hatte. Die beiden Schläger wurden festgenommen. In Reinickendorf wurden zwei Täter gefasst, die zuvor in einer Kneipe einen Mann überfallen und seine Armbanduhr geraubt hatten. Das Opfer alarmierte die Polizei, diese nahm die beiden Tatverdächtigen in der Kneipe fest. In Haselhorst und Wedding überfielen je zwei Maskierte ein Geschäft und ein Schnellrestaurant. Sie entkamen mit Bargeld, in einem der Fälle setzten die Täter Reizgas ein. Besonders brutal wurde eine Frau am Freitag im Kreuzberger Viktoriapark überfallen. Gegen 17.45 Uhr rempelten zwei Männer die 37-Jährige an und forderten die Herausgabe ihrer Handtasche. Nachdem die Räuber der sich wehrenden Frau die Tasche entrissen hatten, flüchteten sie unerkannt. Das Opfer bemerkte mehrere blutende Stichverletzungen am Oberschenkel und Oberkörper und begab sich in ein Krankenhaus. Ha

Betrunkener kracht mit Wagen

gegen Autos und Hauswand

Neukölln– Enormen Sachschaden verursachte am Samstagmorgen ein betrunkener Autofahrer in Neukölln. Der 35-Jährige verlor gegen 4.45 Uhr auf der Hermannstraße die Kontrolle über das geliehene Auto, er rammte zunächst einen Transporter und dann eine Hauswand. Drei geparkte Autos wurden beschädigt. Am Haus fielen Putz und ein Regenfallrohr ab. Der Mann wurde schwer an Kopf verletzt und erlitt mehrere Rippenbrüche.  Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da er offensichtlich deutlich alkoholisiert war. Einen Führerschein hat der Mann nicht. Die Hermannstraße war bis 8 Uhr gesperrt.Ha

Linksextremisten zündeln

auf Baustelle

Friedrichshain – Baumaterial und Müll setzten Unbekannte Samstag früh in der Rigaer Straße in Brand. Anwohner alarmierten gegen 3.15 Uhr Polizei und Feuerwehr, als sie die Flammen an einem noch nicht bezogenen Neubau bemerkten. Die Fassade wurde beschädigt, verletzt wurde niemand. In der linken Szene ist der Neubau „Rigart 67“ verhasst. Die Immobilienfirma, die den Neubau vermarktet, ist bereits das Ziel von Anschlägen auf Firmenwagen und einer Demonstration am Geschäftssitz gewesen. Ha

Mann aus Sri Lanka

fremdenfeindlich beleidigt

Reinickendorf - Ein 54-jähriger Mann aus Sri Lanka ist am Sonnabend gegen 13 Uhr auf dem S-Bahnhof Waidmannslust von einer Frau fremdenfeindlich beleidigt worden. Laut Polizei hetzte sie auch ihren Hund auf den Mann, der sich daraufhin in Sicherheit brachte. Die Unbekannte entfernte sich in einem Richtung Wannsee fahrenden S-Bahnzug. Tsp

Festnahme nach Beschmieren

eines Rettungswagens

Friedrichshain - Ein 39-Jähriger, der in der Revaler Straße einen Rettungswagen der Feuerwehr mit Filzstift beschmiert hatte, leistete er bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Feuerwehrleute hatten die Polizei am Sonnabendfrüh alarmiert. Als die Beamten eintrafen, rannte der Mann davon, wurde von einem Polizisten aber eingeholt. Diesem verdrehte er einen Daumen, konnte aber mit Hilfe des zweiten Beamten festgenommen werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar