POLIZEI-TICKER : POLIZEI-TICKER

Hunderte Türken protestieren

vor Botschaft am Tiergarten

Am Sonntag haben erneut zahlreiche in Berlin lebende Türken gegen den türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan protestiert. Rund 600 Demonstranten, darunter auch etliche Deutsche, zogen vor die türkische Botschaft am Tiergarten und äußerten ihren Unmut über die „autoritär und selbstherrlich“ handelnde islamisch-konservative Regierung in ihrer Heimat. Wie berichtet, ging die Polizei in Istanbul in den vergangenen Tagen mit großer Härte gegen Demonstranten vor. Auf T-Shirts und Fahnen stand am Sonntag: „Berlin supports Istanbul“. Bereits am Sonnabend hatten rund 1600 Türken in Kreuzberg demonstriert. CS

Baugerüst eines

Sanierungshauses angezündet

Mitte - In der Nacht zu Sonntag brannte die Abdeckung eines Baugerüsts an einem Sanierungshaus in der Michaelkirchstraße in Mitte – eine Brandstiftung mit offenbar politischem Hintergrund. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 22.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Bauplane und Holzverschalungen wurden auf mehreren Quadratmetern zerstört, Personen kamen nicht zu Schaden. In dem nicht bewohnten Haus sollen Eigentumswohnungen entstehen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Ebenfalls Brandstiftung ist die Ursache eines Feuers an einem in der Köpenicker Straße in Mitte abgestellten Reisebus. ac

Fan des VfB Stuttgart

überfallen und geschlagen

Charlottenburg - Ein 15-Jähriger, der eine Kapuzenjacke mit dem Schriftzug „VfB Stuttgart“ trug, wurde in der Nacht von mehreren Unbekannten attackiert, vermutlich wollten sie ihm die Jacke rauben. Nach Mitteilung der Polizei traf der Jugendliche kurz vor 1 Uhr in der Charlottenburger Kantstraße vor einem Lokal auf eine Gruppe von etwa acht Personen. Einer aus der Gruppe schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, bevor er von den Begleitern des Schlägers zu Boden gerissen und mehrfach getreten wurde. Dabei versuchten ihm die Männer seine Jacke vom Körper zu reißen. Ein 23-jähriger Zeuge kam dem 15-Jährigen zu Hilfe und wurde ebenfalls angegriffen und getreten, bevor die Schläger flüchteten. ac

Radfahrer bei Zusammenprall

mit Fußgänger schwer verletzt

Wilmersdorf - Beim Zusammenstoß mit einem Fußgänger wurde ein 27-jähriger Radfahrer am Sonnabend gegen 15.30 Uhr in Grunewald schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei lief ein 43 Jahre alter Mann auf den Radweg der Halenseestraße, um die Straße zu überqueren, und übersah dabei den Radfahrer. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und wurde durch den Aufprall so heftig gegen einen Laternenmast geschleudert, dass der daran befestigte Mülleimer fast vollständig aus seiner Verankerung gerissen wurde. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während der Fußgänger nach Behandlung einer Platzwunde wieder entlassen wurde, blieb der Radfahrer mit Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen sowie einer Handfraktur in der Klinik. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben