POLIZEI-TICKER : Unfall beim Fondue-Essen

Verpuffung im Restaurant: In einer Lankwitzer Gaststätte ist ein Fondue in die Luft geflogen. Zwei Gäste mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfall beim Fondue-Essen

Lankwitz - In der Gaststätte „EsS Bahn“ in der Kaiser-Wilhelm-Straße ist es am Freitag beim Fondue-Essen zu einer Verpuffung gekommen. Dabei wurden zwei Gäste verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Was den Unfall auslöste, sei noch unklar, sagte gestern Abend der Betreiber der Gaststätte, Antonius Bellekom:  „So etwas ist hier noch nie passiert. Ich hoffe, unsere Gäste sind nur leicht verletzt und werde sie morgen im Krankenhaus besuchen“. Tsp

Ein Toter und drei Schwerverletzte

Steglitz/Marzahn/Charlottenburg - Ein 59-jähriger Berliner ist am Freitag gegen 15 Uhr auf dem Ostpreußendamm gegen einen Baum gefahren. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Möglicherweise habe der Mann vorher einen Herzanfall erlitten, hieß es bei der Polizei. Am Donnerstag überquerte ein 41-jähriger Fußgänger gegen 16.30 Uhr die Märkische Allee in Marzahn, ohne auf den Verkehr zu achten, teilte die Polizei mit. Ein 47-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Mann. Dieser kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. In Charlottenburg liefen am Donnerstag gegen 21.50 Uhr ein 58-jähriger Mann und eine 49-jährige Frau offenbar ebenfalls ohne auf den Verkehr zu achten auf die Reichsstraße. Ein 24-jähriger Autofahrer erfasste beide. Die Unfallopfer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. ddp

Jugendliche demonstrierten

Kreuzberg - Etwa 700 Menschen haben gestern in Kreuzberg gegen „staatliche Repressionen“ demonstriert. Die meist jugendlichen Demonstranten trafen sich am Heinrich-Platz. Gegen 21 Uhr löste sich die Kundgebung friedlich auf. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar