Berlin : POLIZEI-TICKER

Zwei junge Männer

bei Unfall schwer verletzt



Spandau - In Siemensstadt kam es gestern Vormittag zu einem schweren Unfall. Es werden Zeugen gesucht. Ein 23-Jähriger war mit seinem Mazda zu schnell auf dem Saatwinkler Damm in Richtung Haselhorst unterwegs, verlor die Kontrolle über den Wagen und stieß auf der Gegenfahrbahn frontal mit dem Renault eines ebenfalls 23-Jährigen zusammen. Der Mazda-Fahrer musste wiederbelebt werden. Er kam mit sehr schweren Gesichts- und Schädelverletzungen ins Krankenhaus. Der andere Fahrer klagte über starke Schmerzen im Oberkörper. ddp

Jugendliche beleidigen Fahrgäste und demolieren BVG-Bus

Marzahn - Unbekannte haben am Samstagabend in Marzahn einen BVG-Bus so stark beschädigt, dass er aus dem Verkehr gezogen werden musste. Etwa zehn Jugendliche stiegen gegen 18.15 Uhr an der Haltestelle Flämingstraße zu, rauchten im Bus, tranken Alkohol, beleidigten Fahrgäste und rissen Nothämmer aus der Halterung, teilte die Polizei mit. Als der Fahrer hielt und im Bus nach hinten lief, verbogen die aus dem Bus geflüchteten Jugendlichen die Scheibenwischer und warfen mit Bierflaschen auf die Scheiben. Einer versuchte vergeblich, den Bus zu starten. Die Randalierer flüchteten. Die Kriminalpolizei ermittelt. ddp

Unbekannte zünden Boot

in Reinickendorf an

Reinickendorf - Unbekannte haben am Samstagabend in Reinickendorf ein Sportboot angezündet. Das Boot brannte fast vollkommen aus, Personen wurden nicht verletzt. Den Ermittlungen zufolge haben die Täter den Brandbeschleuniger aus einem Bootsschuppen gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt. ddp

Wieder kam eine Jugendliche

im Vollrausch ins Krankenhaus

Neukölln - Eine 14-Jährige kam Samstagabend wegen des Verdachts einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Passanten hatten sie gegen 20.15 Uhr bewusstlos in einer Grünanlage am Rudower Fließ gefunden und die Feuerwehr alarmiert. Sie blieb zur Überwachung und Ausnüchterung im Krankenhaus. Einen Tag zuvor hatten Passanten einen stark alkoholisierten 17-Jährigen auf der Warschauer Brücke gefunden. Tsp

88-jährige Frau

nach Wohnungsbrand verstorben

Spandau - Eine 88-Jährige erlag gestern den Verletzungen, die sie bei einem Wohnungsbrand vergangenen Mittwoch erlitten hatte. Aus bislang ungeklärter Ursache war in ihrer Wohnung im sechsten Stock eines Mietshauses in der Straße Am Bogen ein Feuer ausgebrochen. Die Ermittlungen dauern an. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar