Berlin : POLIZEI-TICKER

Zwei Unfälle mit Unfallflucht



Charlottenburg-Wilmersdorf - Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstagabend ein 48-jähriger Motorradfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert. Er war gegen 20.15 Uhr auf der Halenseestraße unterwegs und wollte nach links in den Messedamm abbiegen. Ein Pkw-Fahrer schnitt den Kradfahrer. Dieser kam dabei zu Fall. Der Autofahrer fuhr weiter. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 46 64 281 800 zu melden. Bei einem anderen Unfall wurde ebenfalls am Donnerstag eine 66-jährige Frau verletzt. Ein BMW hielt gegen 22 Uhr an der Ampel der Kreuzung Kurfürstendamm Ecke Fasanenstraße. Ein Auto fuhr auf das Stehende auf und flüchtete. Durch den Aufprall erlitt die 66-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen im Schulter-Nacken-Bereich, der 64-jährige Fahrer blieb unverletzt. Tsp

Trickbetrüger ließ Toten sprechen

Reinickendorf - Schlecht recherchiert hat ein 28-Jähriger, der am Donnerstag einen Rentner betrügen wollte. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, meldete er sich am Telefon mit dem Namen eines alten Bekannten des 83-Jährigen und bat um eine Leihgabe von mehreren tausend Euro, angeblich für einen Autokauf. Der Mann, für den er sich ausgab, ist aber bereits tot. Der 83-jährige Reinickendorfer alarmierte die Polizei und vereinbarte einen Übergabetermin mit einem Boten, den sein angeblicher Freund zum Geldabholen schicken wollte. Polizisten stellten den Mann, als er, erneut mit dem Opfer telefonierend, dessen Grundstück inspizierte. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben