Berlin : POLIZEI-TICKER

Mann starb bei Wohnungsbrand



Friedrichshain - Ein 46-jähriger Mann ist bei einem Wohnungsbrand am Freitagabend ums Leben gekommen. Mieter hatten das Feuer gegen 22.30 Uhr in der dritten Etage eines Seitenflügels in der Kopernikusstraße bemerkt. Sie riefen Feuerwehr und Polizei. Doch die Helfer konnten den Mann in der Brandwohnung nur noch tot bergen. Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Kripo ermittelt. Ein Mieter kam mit Rauchgasvergiftung in eine Klinik, drei weitere Bewohner wurden in Notunterkünften untergebracht. tabu

Räuber bekam schlechtes Gewissen

Prenzlauer Berg - Ein 14-jähriger Räuber hatte am Freitagabend nach einer Tat ein so schlechtes Gewissen, dass er sich der Polizei stellte. Der Junge erzählte den Beamten, dass er gegen 22.30 Uhr einer 50-jährigen Frau während ihres Abendspazierganges in der Bötzowstraße die Handtasche geraubt hatte. Beim Versuch, die Tasche festzuhalten, stürzte die Frau und verletzte sich leicht. Der Junge flüchtete zunächst, ging aber knapp zwei Stunden später zum Polizeiabschnitt 16 und gestand reumütig die Tat. tabu

41-Jähriger verlor Arm in Motorsäge

Zehlendorf - Ein 41-Jähriger ist am Freitag in der Pacelliallee in eine Stubbenfräse geraten, die von Forstarbeitern betrieben wurde. „Der Mann war neugierig und wollte sich die Maschine genau ansehen“, sagte ein Polizeisprecher. Dabei stolperte er und geriet mit dem linken Arm und einem Teil des Hinterkopfes in das rotierende Sägeblatt. Der Arm wurde ihm abgetrennt, und er erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Forstarbeiter leisteten Erste Hilfe, der Verletzte kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.tabu

Zu schnell mit James-Bond-Auto

Grunewald - Der 49-jährige Chef eines Unternehmens für medizinische Dienstleistungen hat in der Nacht zu Sonnabend seinen Aston Martin zu Schrott gefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Mann in dem etwa 125 000 Euro teuren Wagen, der als James-Bond-Auto bekannt ist, gegen 2.30 Uhr die Koenigsallee viel zu schnell entlang gefahren sein. Beim Überholen einer 18-jährigen Autofahrerin verlor er die Gewalt über das Fahrzeug und rammte einen geparkten Opel am Straßenrand. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Sportwagen quer über die Fahrbahn und krachte gegen einen Baum. Der 49-Jährige erlitt einen Knochenbruch und kam in eine Klinik. tabu



Schlägerei vor Diskothek

Schöneberg - Bei einer Schlägerei vor der Diskothek „Havanna“ in der Hauptstraße wurden am Sonnabend gegen 4.45 Uhr vier Angolaner verletzt. Drei von Zeugen als Latinos beschriebene Männer sind flüchtig. Die zwischen 21 und 27 Jahre alten Kontrahenten waren mit Messer, Schraubendrehern und Baseballschläger aufeinander losgegangen. Ein Angolaner erlitt eine schwere Schnittwunde, drei weitere wurden leicht verletzt. tabu

Rollheimer besetzten Grundstück

Kreuzberg - Rund 70 Personen haben gestern Nachmittag mit fünf Wohnwagen ein brach liegendes Fabrikgelände an der Schlesischen Straße, Ecke Cuvrystraße besetzt. Die so genannten Rollheimer wollten damit gegen die Wohnungspolitik des Senats protestieren. Auf Aufforderung der Polizei räumten sie das Gelände und zogen friedlich weiter zur Abschlusskundgebung am Michaelkirchplatz. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar