Berlin : POLIZEI-TICKER

Räuber randalieren und rufen rechtsradikale Parolen

Prenzlauer Berg - Zwei Männer haben am Sonntag in einem Kiosk randaliert, rechte Parolen gerufen und den Händler verletzt. Zunächst kauften die beiden 32-Jährigen aus Pankow Getränke in dem Laden. Als sie sich Drinks mixten und eine Zigarette anzündeten, kam es den Polizeiangaben zufolge zu einem Streit mit dem Ladeninhaber. Einer der beiden Täter bedrohte den Mann aus Kreuzberg mit einem Elektroschocker. Polizisten nahmen die Männer in Tatortnähe fest. ddp

38-Jähriger von zwei Männern

brutal verprügelt

Oberschöneweide - Die Polizei hat in der Nacht zum Montag zwei Männer festgenommen, nachdem sie einen 38-Jährigen verprügelt hatten. Die beiden 23 und 26 Jahre alten Täter hielten laut Polizeiangaben gegen 23 Uhr ein Auto in der Treskowallee an und schlugen mit den Fäusten mehrmals gegen das Fahrzeug. Als der Fahrer ausstieg, prügelten und traten sie sofort auf ihn ein. Selbst als der 38-Jährige zusammenbrach, ließen die Männer nicht von ihrem Opfer ab. Die Täter flüchteten zunächst, konnten später jedoch festgenommen werden.dpa

65-Jähriger stürzt beim Reinigen

der Dachrinne in den Tod

Frohnau – Ein 65-Jähriger ist gestern Mittag von seiner Dachterrasse zehn Meter tief gestürzt, er war sofort tot. Nach Polizeiangaben wollte er die Dachrinne des Hauses am Forstweg reinigen. Ha

Drei Festnahmen

wegen schweren Raubes

Berlin - Zwei Männer und eine Frau sind wegen schweren Raubes festgenommen worden. Sie sitzen seit dem Wochenende in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen sie potenzielle Autokäufer mit günstigen Angeboten geködert und ihnen bei der vermeintlichen Übergabe des Fahrzeugs gewaltsam das Geld abgenommen haben. ddp

30-Jähriger von S-Bahn erfasst

und tödlich verletzt

Ein 30-jähriger Mann ist auf dem S-Bahnhof Lichtenberg am Sonntagabend von einem Zug der S 5 nach Strausberg erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Bundespolizei hatte der vermutlich alkoholisierte Mann ins Gleisbett urinieren wollen und den herannahenden Zug wohl nicht bemerkt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben