Berlin : POLIZEI-TICKER

Jugendgruppen prügelten sich

Friedrichshain - Bei einer Prügelei zweier Jugendgruppen aus der linken Szene sind am Freitagabend sechs Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei trafen die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 21 Jahren kurz vor Mitternacht auf dem S-Bahnhof Ostkreuz aufeinander. Da die Angehörigen der einen Gruppe kahl geschorene Köpfe hatten und wie Rechtsradikale ausgesehen haben sollen, beschimpften Anhänger der anderen Gruppe sie als „Glatzen“. Danach traten und schlugen die Kontrahenten aufeinander ein. Ein 19-Jähriger wurde dabei am Kopf von einer Flasche getroffen und erlitt eine Platzwunde. Leichte Verletzungen durch Glassplitter trugen auch zwei Sicherheitsbedienstete der S-Bahn davon. Sie wurden im Krankenhaus behandelt. Die Jugendlichen, die als „Glatzen“ bezeichnet worden waren, gaben der Polizei gegenüber an, selbst aus der linken Szene zu sein. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. tabu

Junge von Auto angefahren

Hohenschönhausen - Ein zwölfjähriger Junge ist bei einem Unfall am Sonnabend verletzt worden. Er wollte mit seinem Roller die Pablo-Picasso-Straße überqueren und achtete nicht auf den Verkehr. Dabei erfasste ihn ein Auto. Der Junge kam in eine Klinik. tabu

Betrunken in Autohandel gerast

Reinickendorf - Ein kurzes Kräftemessen mit einem unbekannten Kontrahenten endete gestern früh für einen betrunkenen Autofahrer mit hohem Sachschaden. Laut Polizei war der 20-Jährige in einen Autohandel gerast, als er sich gegen 6.40 Uhr an der Ampel Scharnweberstraße Ecke Gotthardstraße mit dem anderen Fahrer ein kurzes Beschleunigungsrennen geliefert hatte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, rammte einen geparkten Wagen, schleuderte auf das Gelände des Autohandels und beschädigte vier Autos zum Teil sehr stark. Er erlitt leichte Kopfverletzungen.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar