Berlin : POLIZEI-TICKER

Wachmann verhindert Suizid

Köpenick - Im Abschiebegewahrsam ist der Suizidversuch eines jungen Mannes verhindert worden. Ein Wachmann hatte Mittwochabend bemerkt, dass sich der 19-Jährige in seiner Zelle mit einem zusammengebundenen Bettlaken strangulieren wollte. Der junge Mann wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht und sitzt inzwischen wieder im Abschiebegewahrsam. Erst zum Jahresende hatte sich in dem Köpenicker Gebäudekomplex ein 28-jähriger Tunesier in seiner Zelle erhängt. Nach dem Suizid hatten vor zwei Wochen vor dem Abschiebegewahrsam in Köpenick mehr als 100 Menschen demonstriert. Tsp

Ladenbesitzerin verjagt Räuber

Kreuzberg - Die Chefin einer Spätverkaufsstelle in der Mittenwalder Straße hat einen Raub verhindert. Ein Unbekannter hatte am Mittwochabend den Laden betreten und von der 44-Jährigen Geld gefordert. Die Frau öffnete die Kasse – griff jedoch nicht nach Geld, sondern nach einer Zigarettenschachtel, die sie dem Mann entgegenwarf. Der Unbekannte sei so überrascht gewesen, dass er aus dem Geschäft stürmte. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar