Berlin : POLIZEI-TICKER

Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt



Hohenschönhausen - Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen musste in der Nacht zu Sonntag ein 23-Jähriger in ein Krankenhaus gebracht werden. Passanten hatten gegen 23 Uhr in der Falkenberger Chaussee eine Polizeistreife angehalten und die Beamten auf den Mann aufmerksam gemacht, der sich über die Straße geschleppt hatte und dann zusammengebrochen war. Das aus Kasachstan stammende Opfer wurde im Krankenhaus notoperiert. Tathergang und Tatort sind unklar. Ha

Zehn betrunkene Kinder und Jugendliche aufgegriffen

Berlin - Neun Jugendliche und ein Kind sind in der Nacht zu Sonntag bei Polizeieinsätzen wegen Trunkenheit aufgefallen. Bei dem Kind handelt es sich um einen 13-Jährigen aus Marzahn, der gegen 20 Uhr betrunken nach Hause gekommen war. Drei Jugendliche kamen zur Ausnüchterung ins Krankenhaus. Ha

Zwei junge Männer nach rassistischem Angriff festgenommen

Köpenick - Zwei Hotelangestellte wurden am Sonntagnacht in der Grünauer Straße auf dem Heimweg von zwei Männern rassistisch beleidigt. Als die Türkin und der Iraker zurück ins Hotel flüchteten, folgten ihnen die Männer. Im Foyer kam ihnen der Portier zu Hilfe, er bekam einen Faustschlag ins Gesicht und einen Hieb mit einem Schlagstock auf den Arm. Zudem zerschlugen die Randalierer eine Scheibe. Die Polizei konnte die 17 und 18 Jahre alten Männer wenig später in der Nähe festnehmen. Ha

Familientragödie

im Märkischen Viertel

Reinickendorf - Gerettet wurde ein 80-Jähriger nach einem Selbstmordversuch in einer Wohnung im Märkischen Viertel. Zuvor hatte der Mann vermutlich seine 78 Jahre alte Ehefrau vergiftet. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Rentner den Tod gemeinsam geplant hatten. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben