Berlin : POLIZEI-TICKER

Auto gerammt, Ampel geknickt: Unfall mit fünf Verletzten



Schöneberg - Fünf Menschen wurden am Freitag vormittag beim Zusammenprall eines VW mit einem Mercedes am Walther-Schreiber-Platz verletzt. Der 45-jährige VW-Fahrer hatte zuvor laut Polizei eine Polizistin übersehen, die den Verkehr per Hand regelte und „Halt“ gebot. Deshalb rammte er den Mercedes, der mit freier Fahrt in die Kreuzung einfuhr. Durch den Aufprall verlor der Mann am VW-Steuer die Kontrolle über den Wagen, stieß gegen den Bordstein und schleuderte gegen eine Fußgängerampel. Diese knickte ab und fügte einer Passantin schwere Kopfwunden zu. Die 59-jährige Beifahrerin im VW erlitt leichte Verletzungen. Drei verkehrsregelnde Polizisten erlitten einen Schock. Tsp

Einbruchserie: 28 Wohnungen durchsucht, zwei Festnahmen

Berlin - Wegen einer Serie von über 50 Einbrüchen durchsuchten 120 Polizisten am Donnerstag 28 Wohnungen, nahmen zwei Tatverdächtige fest und stellten mutmaßliches Diebesgut sicher. 25 Verdächtige sollen seit Anfang 2007 an Einbrüchen in Büros, Elektro- und Juweliergeschäfte in Mitte und Charlottenburg/Wilmersdorf beteiligt gewesen sein. Gegen einen 20-Jährigen und einen 22-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Tsp

BVG-Bus mit Stein beworfen, Fahrgast wurde verletzt

Mitte - Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag gegen 20 Uhr in der Wolliner Straße einen Pflasterstein gegen einen Bus der Linie 247 geworfen und damit eine Seitenscheibe beschädigt. Durch den Knall erlitt eine 24-jährige Insassin ein leichtes Knalltrauma. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben