Berlin : POLIZEI-TICKER

Mann überfällt zwei Banken

mit Kalaschnikow-Nachbau



Schöneberg/Mitte - Nach zwei Banküberfällen mit einem Sturmgewehr hat die Polizei am Sonnabend einen 29-jährigen Tatverdächtigen gefasst. Der maskierte Täter hatte am Vormittag zunächst in einer Postbank in Schöneberg versucht, sich mit dem Kalaschnikow-Nachbau Zutritt zum Tresorraum zu verschaffen. Eine Angestellte versperrte allerdings die Tür vor ihm. Der Räuber floh in einem Auto. In einer Postbankfiliale in Mitte, wo er ebenfalls mit der Kalaschnikow drohte, erbeutete der Täter Geld und floh wiederum in seinem Auto. Dabei fiel er einer Funkstreife auf. Die konnte er zwar zunächst abhängen. Doch wurde er wenig später trotzdem gefasst, weil er beim Einparken mehrere Autos beschädigte. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die den 29-Jährigen festnahm. AP

Betrunkener Autofahrer fährt in

den Brunnen am Ernst-Reuter-Platz

Charlottenburg - Ein betrunkener Autofahrer ist gestern früh gegen 4.30 Uhr, auf der Flucht vor der Polizei in den Brunnen am Ernst-Reuter-Platz gerast. Der 22-Jährige war Polizisten in der Meinekestraße aufgefallen, da er ohne Licht fuhr. Nachdem er mehrere rote Ampeln missachtet hatte, sollte er an der Fasanen- Ecke Hardenbergstraße kontrolliert werden. Doch er gab Gas und raste mit mehr als Tempo 100 davon – und zwar über die Hardenbergstraße geradeaus über die Mittelinsel in den wasserlosen Brunnen. Ein Alkoholtest ergab 1,1 Promille. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar