Berlin : POLIZEI-TICKER

Handtaschenräuber festgenommen

Charlottenburg - Drei Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes übergaben Montagnachmittag einen 34-jährigen Taschendieb der Bundespolizei. Der Täter hatte gegen 16.40 Uhr auf dem U-Bahnhof Zoologischer Garten einer älteren Frau die Handtasche entrissen. Die Frau stürzte. Ein privater Wachmann bemerkte den Überfall und machte zwei Kollegen auf den Vorfall aufmerksam. Das Trio hielt den Räuber fest. Dabei kam es zu einer Rangelei, bei der der Täter sich zu befreien versuchte, einem Zeugen ins Gesicht schlug und noch versuchte, die Geldbörse des Helfers zu entwenden. Doch vergeblich; er wurde der Polizei übergeben. Die drei Männer blieben unverletzt, die Frau erhielt ihre Handtasche zurück. Tsp

Räuber schlugen Frau mit Stock

Wilmersdorf - Opfer eines Handtaschenraubes wurde Montagabend eine Frau in der Kelheimer Straße. Die 57-Jährige wurde gegen 21 Uhr von zwei Unbekannten auf dem Gehweg angegriffen. Einer der Täter riss an der Handtasche, der zweite schlug mit einem Stock mehrfach auf die Frau ein. Die Räuber flüchteten mit ihrer Beute in Richtung Welserstraße. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Tsp

Tote entdeckt: Frau nahm sich Leben

Marzahn - Die gestern in der Marzahner Grünanlage auf dem Kienberg entdeckte tote Frau hat sich das Leben genommen. Das Ergebnis der Obduktion und Untersuchungen in ihrem privaten Umfeld deuteten darauf hin, dass sich die 46-Jährige die tödlichen Verletzungen selbst zugefügt habe, sagte am Dienstag der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Michael Grunwald. Die Frau war von Gärtnern des Bezirks am Vormittag unter einem Gebüsch in der Parkanlage entdeckt worden. Die ermittelnde Mordkommission ging zunächst von einem Verbrechen aus. ddp

Mann seit drei Monaten vermisst

Kreuzberg - Ein 37 Jahre alter Mann ausKreuzberg wird seit dem 4. Dezember des vergangenen Jahres vermisst. Marco Braun habe seine Wohnung verlassen, ohne alle notwendigen Papiere sowie Geld und Geldkarte mitzunehmen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Von dem als zuverlässig geltenden Mann fehlt seitdem jede Spur. Der Vermisste ist ungefähr 1,70 Meter groß, er hat blaue Augen, dunkle kurzgeschnittene Haare und einen Oberlippenbart. Der sportlich wirkende Mann hatte laut Polizei vermutlich einen dunklen „Eastpack“-Rucksack bei sich. Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 4664 912400 entgegen. Das Bild des Gesuchten kann man im Internet unter der Webadresse berlin.de/polizei/presse-fahndung/ abrufen.ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar