Berlin : POLIZEI-TICKER

Tatverdächtige nach Messerattacke festgenommen

Neukölln - Nach dem Messerangriff am 2. März auf dem U-Bahnhof Boddinstraße ist ein Haupttatverdächtiger verhaftet worden. Der gesuchte 18-Jährige aus Mariendorf war von Zeugen wiedererkannt worden, teilte die Pressestelle der Polizei jetzt mit. Drei weitere mutmaßliche Komplizen seien vorläufig festgenommen worden, hieß es bei der Polizei weiter. Gegen die jungen Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurde noch am Freitag Haftbefehl erlassen. Alle vier Tatverdächtigen sollen Anfang März auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 8 drei Erwachsene mit Messern angegriffen und diese teils lebensgefährlich verletzt haben. Ein Opfer wurde beraubt. Einem Passanten wurde zudem das Handy entrissen. Mit Bildern und einem Video aus der Überwachungskamera des U-Bahnhofes war nach den Tatbeteiligten öffentlich gefahndet worden. Der Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter lautet auf gemeinschaftlichen schweren Raub und gefährliche Körperverletzung. Unter anderem bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen ergaben sich die Hinweise auf die drei mutmaßlichen Mittäter. ddp

Nach brutalem Überfall in Hermsdorf:

vier Täter in Untersuchungshaft

Reinickendorf - Nach dem brutalen Überfall auf eine Familie in ihrer Villa in Hermsdorf am Dienstagabend, sitzen neben dem bereits verhafteten 18-jährigen Tatverdächtigen nun auch seine drei mutmaßlichen Komplizen (21 und 18 Jahre) in Untersuchungshaft. Wie berichtet, waren alle Vier nach der Tat am Dienstagabend gefasst worden. Die jungen Männer drangen gegen 21.40 Uhr maskiert in das zweigeschossige Haus im Silvesterweg ein: Sie sollen die Tür eingetreten haben und dann mit Schlagringen auf die dort lebende Familie losgegangen sein. Die 33-jährige Frau, ihr Ehemann und die 18-jährige Tochter wurden geschlagen und teils schwer verletzt. Die Täter verlangten die Schlüssel für einen Porsche und einen Mercedes S-Klasse der Familie. Sie flüchteten aber zu Fuß, nachdem ein hinzugekommener Nachbar einen Angreifer überwältigen konnte. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl verkündet. Noch am selben Abend gelang es den Kriminalbeamten die drei mutmaßlichen Komplizen zu ermitteln: Sie wurden gestern einem Haftrichter wegen Einbruch und gefährlicher Körperverletzung vorgeführt.tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben