Berlin : POLIZEI-TICKER

Junge und Rentner von Autos erfasst und schwer verletzt

Köpenick - Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Mittwoch ein siebenjähriger Junge und ein 75-jähriger Mann verletzt worden. In der Bahnhofstraße hatte ein 83-jähriger Autofahrer den Siebenjährigen nicht gesehen, der gerade an einer Straßenbahnhaltestelle auf dem Zug der Linie 63 stieg. Das Kind kam mit Kopf- und Beinverletzungen in eine Klinik. In der Grünauer Straße wechselte ein 75-jähriger Radfahrer vom Gehweg auf die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste ihn. Der Rentner brach sich eine Rippe und erlitt eine Gehirnerschütterung. tabu

Schüsse in Neukölln:

Gesuchter stellte sich

Neukölln - Nach den Schüssen in Neukölln in der Nacht zu Dienstag hat sich der gesuchte Tatverdächtige gestellt. Der 22-jährige Türke kam am Mittwoch mit seinem Anwalt zu einem Polizeiabschnitt. Er steht im Verdacht, einem 37-Jährigen vor einem Internetcafé in der Hermannstraße mit einer Pistole in den Oberschenkel geschossen zu haben. Zuvor soll sich sein Vater mit anderen Lokalgästen gestritten haben. Der 22-Jährige soll dann Rache geübt haben. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar