Berlin : POLIZEI-TICKER

80-Jährige kam bei Unfall

mit BVG-Bus ums Leben

Pankow - Eine 80-jährige Rentnerin ist am Dienstag von einem BVG-Bus angefahren und getötet worden. Sie befand sich kurz vor 13 Uhr auf dem Mittelstreifen der Breiten Straße in Höhe Mühlenstraße an einer Straßenbahnhaltestelle. Als sie eine separate Straßenbahn- und Busspur betrat, wurde sie von einem Bus der Linie 255 angefahren. Sie erlag noch am Ort ihren schweren Kopfverletzungen. Der 27-jährige Busfahrer erlitt einen Schock. Der Straßenbahnverkehr war bis 14.40 Uhr unterbrochen. tabu

Unbekannte klebten Glassplitter

auf Kinderrutsche

Kladow - Auf einem Kinderspielplatz an der Uferpromenade in Höhe der Badestelle Moorloch haben Unbekannte auf einer Kinderrutsche und einem Haltebalken Klebstoff verschmiert und darauf Glassplitter verteilt. Mitarbeiter des Grünflächenamtes bemerkten den Vandalismus am Montagvormittag und riefen die Polizei. Bislang ist nicht bekannt, ob sich bereits Kinder an den Spielgeräten verletzt haben. Über die Verursacher ist noch nichts bekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Umständen der Tat machen können. Hinweise nimmt jede Wache entgegen. Tsp

30-Jähriger tritt Frau

auf Bahnsteig nieder

Tempelhof - Eine 44-jährige Frau wurde Montag früh auf einem Bahnsteig am Bahnhof Südkreuz verletzt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Opfer sich zuvor mit einem 30-jährigen Mann lautstark gestritten hatte. Dieser hatte die Frau anschließend durch einen gezielten Fußtritt zu Boden getreten. Bei der Suche nach dem Täter auf dem Bahnhof wurde ein 30-jähriger Türke festgenommen und nach einer Gegenüberstellung als Täter identifiziert. Die 44-jährige Frau wurde anschließend in das Wenckebach-Krankenhaus gebracht. Gegen den 30-jährigen wird jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Tsp

Reizgasattacke in der U-Bahn –

fünf Verletzte

Wedding - Fünf Fahrgäste der U 6 klagten gestern Nachmittag über Reizungen der Atemschleimhäute, nachdem Unbekannte auf dem Bahnhof Seestraße Reizgas in ein U-Bahnabteil gesprüht hatten. Die beiden Männer stiegen gegen 13 Uhr 30 aus dem Zug in Richtung Alt-Tegel aus und blieben an der Tür stehen. Einer von ihnen zückte eine Dose und sprühte mehrere Sekunden lang in das Wageninnere. Die Täter flüchteten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben