Berlin : POLIZEI-TICKER

Radfahrer morgens verprügelt



Kreuzberg - Ein 23-Jähriger wurde Mittwoch früh von acht Unbekannten vom Fahrrad gerissen und verprügelt. Die Tat geschah um 7.55 Uhr in der Schlesischen Ecke Cuvrystraße. Die Täter setzten Schlagstöcke und Reizgas ein, das Opfer kam ins Krankenhaus. Es ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz, weil ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden könne. Das Opfer ist Deutscher. AG

Toter nach Wohnungsbrand

Wedding - Bei einem Feuer in einer Wohnung in der Turiner Straße ist ein 42-jähriger Mieter ums Leben gekommen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. tabu

Mann im Streit schwer verletzt

Moabit - Ein 42-jähriger Kasache lag Mittwoch früh mit schweren Kopfverletzungen zwischen parkenden Autos in der Havelberger Straße. Er wurde in einer Klinik operiert. Die Polizei nahm eine Ukrainerin, 44, und einen Weißrussen, 36, fest. Sie sollen mit dem Opfer gestritten haben. Die Hintergründe sind unklar. tabu

Anschlag auf Amtsgericht Tiergarten

Tiergarten - Unbekannte warfen in der Nacht zu Mittwoch vier mit Farbe gefüllte Flaschen gegen das Amtsgericht in der Turmstraße. In einer Mail an den Tagesspiegel bekannten sich Sympathisanten der „Militanten Gruppe“ zum Anschlag. Heute beginnt am Kriminalgericht ein Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder. AG

„Hitlergruß“ vor iranischer Botschaft

Dahlem – Eine 40-jährige Frau hat am Dienstag vor der iranischen Botschaft in der Podbielskiallee mehrfach den „Hitlergruß“ gezeigt. Als die Polizei kam, sagte sie, sie demonstriere gegen die Iran-Politik. Sie erhielt einen Platzverweis. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben