Berlin : POLIZEI-TICKER

Scheibe an Bürohaus zerstört:

Splitter verletzten Touristen am Kopf

Mitte - Unbekannte haben am Donnerstagabend vermutlich Steine auf die Fassade des Bürohauses „Dom-Aquarée“ geworfen. Teile der Scheibe fielen aus dem fünften Stock und verletzten einen 35-Jährigen schwer, der auf dem Gehweg der Spandauer Straße unterwegs war. Die Hintergründe sind unklar. Ein Zeuge berichtete der Polizei, dass er Knallgeräusche gehört habe. Die Polizei kontrollierte anschließend das Gebäude und fand eine weitere Scheibe, die von außen beschädigt worden war. Die Feuerwehr beseitigte die Gefahr. Der Tourist aus dem Landkreis Starnberg kam mit Kopfverletzungen in eine Klinik. Ha

Autofahrer übersah Passanten:

Mutter und Sohn schwer verletzt

Prenzlauer Berg - Ein Autofahrer hat Freitag früh beim Linksabbiegen zwei Fußgänger schwer verletzt. Nach Polizeiangaben wollte der 52-Jährige von der Gneiststraße in die Schönhauser Allee abbiegen. Dabei habe er die 82-Jährige und deren 63-jährigen Sohn übersehen. Ha

Auto fährt ins Gleisbett:

Insassen flüchteten

Prenzlauer Berg - Nachdem sie sich in der Greifswalder Straße mit dem Auto im Schotterbett der Tram festgefahren hatten, flüchteten die Insassen. Sie wurden später gestellt – und bezichtigten sich gegenseitig, gefahren zu sein.Ha

Mit falschen Pässen Geld besorgt: Festnahmen wegen Bankbetrugs

Berlin - Ein Haftrichter hat gegen zwei Männer (28 und 42) Haftbefehle erlassen. Die Russen hatten einer 30-jährigen Polin falsche Pässe gegeben und sie zum Geldabheben in mehrere Banken gefahren. Die Konten waren zuvor mit den falschen Personalien eröffnet worden. Einer Angestellten war ein Ausweis, den die Frau vorgelegt hatte, merkwürdig vorgekommen. Sie holte die Polizei. Zuvor hatte die Frau etwa 35 000 Euro abgehoben; 500 Euro davon waren ihr als Lohn versprochen worden, den Rest musste sie abgeben. Die Frau kam wieder auf freien Fuß, die Männer sitzen nun in Untersuchungshaft. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben