Berlin : POLIZEI-TICKER

Mann in Mitte erschossen

Mitte - Ein Mann ist am Montagabend an einem Uferweg an der Fischerinsel erschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten Zeugen gegen 19.20 Uhr mehrere Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Die Identität des Mannes stand am späten Abend noch nicht fest. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. sik

Hooligans gingen aufeinander los

Prenzlauer Berg - Vor dem Drittligaspiel zwischen dem Fußballklub 1. FC Union und Fortuna Düsseldorf ist es am Sonntag zu Krawallen gekommen: Am Montag gab die Polizei bekannt, dass nur knapp eine Massenschlägerei mit Holzlatten, Baseballkeulen und Eisenstangen verhindert werden konnte. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich in der Milastraße – dort befindet sich eine bekannte Fußballkneipe – die Szene des 1. FC Union versammelt, gleich am Jahnsportpark. Dort seien auch Reisebusse aus Düsseldorf eingetroffen, in denen sich Teile der Fortuna-Problemfans befanden. 50 Vermummte seien daraufhin – mit Baseballschlägern und Eisenstangen bewaffnet – auf die Düsseldorfer zugerannt, hätten aber die Flucht ergriffen, als sie von der Polizei entdeckt worden waren. Sie entkamen unerkannt. In friedlicher Absicht waren auch die Düsseldorfer nicht gekommen: Bei der Kontrolle ihrer Reisebusse wurden „mehrere Schlagwaffen“ gefunden. Dabei soll es sich um Holzlatten handeln. Derart bewaffnet traten die beiden Lager bisher nicht auf. Fans berichteten schon in der Nacht zuvor von Überfällen auf einzelne Anhänger, bei denen Fortuna-Schals und Trikots geraubt worden sein sollen. (Seite 21) AG

Brandanschlag auf Oberschule

Friedrichshagen - Am frühen Montagmorgen, kurz nach 6 Uhr, hat ein Hausmeister einer Schule in der Bölschestraße eine zerstörte Fensterscheibe entdeckt. Unbekannte hatten in der Nacht ein Fenster der Oberschule mit zwei Glasbehältern eingeworfen, die mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllt waren, und so versucht, das Mobiliar des Lehrerzimmers in Brand zu setzen. Die Glasbehälter, die ersten Ermittlungen zufolge auch schon mehrere Tage alt sein können, hatten jedoch nicht gezündet. Ein Brandkommissariat ermittelt. AG

Sechs Hinweise nach U-Bahn-Angriff

Kaulsdorf - Die Polizei hat sechs erste Hinweise auf die Täter, die vor einer Woche zwei junge Lesben im U-Bahnhof Kaulsdorf Nord verprügelt haben sollen. Wie berichtet hatte die Polizei am Sonntag Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht. Auf diesen sind zwei Männer zu sehen , die aus dem Wagen steigen. Die Täter waren bis zum Abend aber noch nicht gefasst.AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben