Berlin : POLIZEI-TICKER

Polizist bei Kontrolle angegriffen

Neukölln - Bei einer Verkehrskontrolle hat sich am Mittwoch ein Lkw-Fahrer gegen einen Polizisten gewehrt. Anschließend wurde der Beamte von einem aggressiven Bullterrier angesprungen. Der Polizist hatte mit seinen Kollegen gegen 12.30 Uhr einen Lkw in der Naumburger Straße wegen technischer Mängel beschlagnahmt. Der Fahrer, 53, wehrte sich gegen die Beamten. Sie mussten Pfefferspray einsetzen und ihn fesseln. Ein Passant, der einen Bullterrier mitführte, mischte sich ein. Der Hund sprang einen der Beamten an. Der Halter konnte das Tier beruhigen und flüchtete. tabu

Rauschgifthandel verhindert

Grunewald - Am Mittwoch hat die Polizei vier Männer wegen Rauschgifthandels und -konsums festgenommen. Ein 18-Jähriger hatte aus dem ersten Stock einer Wohnung in der Hubertusallee zwei jungen Männern (19 und 16 Jahre) eine Tüte mit 50 Gramm Cannabis übergeben. In der Wohnung des 18-Jährigen, der als Intensivtäter bekannt ist, befand sich noch ein 19-Jähriger. Er versuchte vergeblich, eine Tüte mit Rauschgift aus dem Fenster zu werfen, als die Polizei kam. Die beiden mutmaßlichen Händler wurden der Kripo übergeben. tabu

Zwei Mädchen betrunken auf Party

Marzahn - Auf einer Party in der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei zwei betrunkene 13 und 14 Jahre alte Mädchen entdeckt. Die Beamten waren wegen des Lärms in die Ludwig-Renn-Straße gerufen worden. Die 14-Jährige klagte über Herzschmerzen und Übelkeit und kam in eine Klinik. Die Freundin wurde zu ihrer Mutter gebracht. Gegen den Mieter, 27, der ihnen den Alkohol gegeben haben soll, wird nun ermittelt. Die Berliner Polizei hat im November insgesamt 87 betrunkene Kinder und Jugendliche aufgegriffen – 19 weniger als im Vormonat.tabu/ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben