Berlin : POLIZEI-TICKER

Messerstich in den Hals

Siemensstadt - Durch einen Messerstich in den Hals ist in der vergangenen Nacht ein 44-jähriger Mann schwer verletzt worden. In der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Motardstraße war es gegen 22 Uhr zwischen dem Aserbaidschaner und einem 31-jährigen Russen zu Streitigkeiten gekommen, in deren Verlauf der Russe dem Opfer mit einem Messer in den Hals stach. Beide Männer waren betrunken. Der 31-Jährige flüchtete. Der 44-Jährige wurde in einem Krankenhaus sofort operiert, Lebensgefahr besteht nicht mehr. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Täter. Tsp

Unfall mit Streifenwagen

Schöneberg - Bei einem Verkehrsunfall sind zwei Polizisten und ein Pkw-Fahrer verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge übersah der 29-jährige Autofahrer in der Nacht zu Sonnabend in der Potsdamer Ecke Bülowstraße ein von rechts kommendes Polizeiauto und stieß mit diesem zusammen. Die Beamten hatten mit Blaulicht und Signalhorn ein Auto verfolgt. Durch den Aufprall schleuderte ihr Wagen gegen ein haltendes Auto, das gegen ein weiteres geschoben wurde.ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben