Berlin : POLIZEI-TICKER

17-Jähriger starb nach Unfall

Kreuzberg - Der 17-Jährige, der bei einem Unfall am Donnerstagabend – wie berichtet – lebensgefährlich verletzt worden war, ist noch auf dem Weg in eine Klinik gestorben. Er hatte laut Polizei die Urbanstraße bei roter Ampel betreten. Dabei erfasste ihn ein Autofahrer in Höhe der Graefestraße. Er ist der erste Verkehrstote in diesem Jahr. tabu

Schlägerei in Jugendbildungsstätte

Kladow - Ein 17-Jähriger ist bei einer Schlägerei in einer evangelischen Jugendeinrichtung im Sakrower Kirchweg am Donnerstagabend verletzt worden. Zuvor hatte es am Nachmittag Streit zwischen ihm und einem Gleichaltrigen gegeben. Der Tatverdächtige hatte dem 17-Jährigen gedroht, Verstärkung zu holen und mit ihm „abzurechnen“. Gegen 21.20 Uhr kam er dann mit fünf Unbekannten in die Einrichtung und griff seinen Kontrahenten an. Als der Leiter, 56, des Jugendhauses sowie eine Betreuerin versuchten, dazwischen zu gehen, warfen die Jugendlichen mit Holzstühlen und flüchteten. Das 17-jährige Opfer wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Der Tatverdächtige wird von der Polizei vorgeladen. tabu

Einbrecher mit Beute verhaftet

Kreuzberg - Polizisten haben am Donnerstagabend drei Einbrecher gefasst. Passanten riefen die Polizei, nachdem sich die Männer offensichtlich in mehreren Wohnhäusern in der Großbeerenstraße umgesehen hatten. Als das Trio dann in der Hornstraße aus einem Mehrfamilienhaus kam, wurden sie von Zivilbeamten durchsucht. Sie fanden bei den Tatverdächtigen (21, 22 und 25 Jahre) ein gestohlenes Sparbuch, zwei Laptops und Uhren. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen sie. tabu

Bei Überfall durch Stich verletzt

Französisch Buchholz - Bei einem Überfall ist am Donnerstag ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. Zwei Räuber hatten ihn auf dem Hugenottenplatz bedroht. Als er sich wehrte, stach ihm einer der Täter in den Unterschenkel und flüchtete mit seinem Komplizen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar