Berlin : POLIZEI-TICKER

Berlinale-Mitarbeiter ausgeraubt

Mitte - Zwei Berlinale-Mitarbeiter sind am Montag von drei Räubern überfallen worden. Die beiden 36 und 40 Jahre alten Angestellten hatten sich gegen 21 Uhr in den Potsdamer-Platz-Arkaden mit ihren Einnahmen aus dem Kartenvorverkauf auf den Weg in ihr Büro begeben, als sich ihnen das Trio in den Weg stellte. Die Täter bedrohten die Verkäufer mit einem Messer und forderten Geld. Einer der Männer schlug dem 36-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und entriss ihm einen Beutel. Darin sollen sich nach Tagesspiegel-Informationen rund 3000 Euro befunden haben. Anschließend flüchteten die Täter. Eine weitere Tasche mit Einnahmen hatten die Räuber offenbar übersehen. tabu

Schwertransporter gestoppt

Zehlendorf - Die Polizei hat am Montag einen Schwertransporter auf der Avus gestoppt, der mehr Gewicht als erlaubt hatte. Der mit einem Bohrgerät beladene Sattelzug fiel den Beamten auf der Avus auf, weil er so laut klapperte. Am Ende kam heraus, dass der Transport mit einem Gewicht von 60 Tonnen erlaubt war, das Gesamtgewicht aber hier 69,8 Tonnen betrug. Zudem stellten die Beamten erhebliche Mängel unter anderem an der Bremsanlage fest. Auch das Bohrgerät war nicht ordnungsgemäß gesichert. Ein Sachverständiger bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Fahrer und der Halter haben Bußgelder und Eintragungen in das Flensburger Verkehrsregister zu erwarten. tabu

Spielkasino-Räuber gefasst

Moabit - Die Polizei hat Dienstag früh einen 24-jährigen mutmaßlichen Räuber festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, in der Nacht zu Dienstag ein Spielkasino in der Turmstraße überfallen zu haben. Der Räuber bedrohte gegen 1.15 Uhr die 47-jährige Angestellte mit einer Pistole und verlangte von ihr die Tageseinnahmen. Die Frau öffnete die Kasse, aus der der Täter das Bargeld nahm. Anschließend flüchtete der Räuber. Die Ermittlungen führten die Polizei zu dem 24-Jährigen. Ein Spezialeinsatzkommando nahm ihn am Morgen gegen sieben Uhr in seiner Wohnung in der Lehrter Straße fest. Der Verdächtige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar