Berlin : POLIZEI-TICKER

Drei Attacken auf BVG-Fahrer

Berlin - Gleich dreimal sind am Montagabend Busfahrer und Busse attackiert worden. An der Haltestelle Oranienstraße in Kreuzberg bat eine Busfahrerin der Linie M29 eine Gruppe von vier Leuten um die Tickets. Daraufhin spuckte eine Frau die 45-Jährige an, schlug ihr ins Gesicht und flüchtete mit dem Rest der Gruppe. Ein 27-Jähriger wurde kurz darauf festgenommen. Am Zabel-Krüger-Damm in Reinickendorf beschädigten Unbekannte einen Bus der Linie 122 mit einem übergroßen Schneeball. Die Täter hatten die 80 Zentimeter dicke Kugel von einer Fußgängerüberführung fallen lassen und die Frontscheibe des fahrenden Busses getroffen. Dabei zersplitterte eine Scheibe, verletzt wurde niemand. An der Dominicusstraße in Schöneberg wartete ein Fahrer der Linie M46 auf einen heraneilenden Fahrgast. Doch anstatt sich dafür zu bedanken, beleidigte der Mann den 43-Jährigen und behauptete, der Bus habe ihn vorher beim Vorbeifahren durch eine Pfütze mit Wasser vollgespritzt. Der Unbekannte spuckte den Fahrer an, bevor er wieder ausstieg. Der BVG-Mitarbeiter lief hinterher, doch der Mann entkam. tabu

Mädchen hatte 2,1 Promille im Blut

Bohnsdorf - Eine 14-Jährige ist am Montag mit 2,1 Promille Alkohol im Blut in eine Klinik gebracht worden. Sie hatte im Haus der Eltern eines Freundes Schnaps getrunken. Gegen den 17-jährigen Freund wird wegen Körperverletzung ermittelt. tabu

Modeverkäuferin mit Gas besprüht

Mitte - Die Angestellte einer Boutique in der Kastanienallee ist am Montag von Jugendlichen mit Reizgas besprüht worden. Sie hatte bemerkt, dass die Minderjährigen Kleidung stahlen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben