Berlin : POLIZEI-TICKER

Vermummter mit Maschinenpistole stellt sich als Puppe heraus

Kreuzberg - Am Donnerstagmorgen verwirrte eine Puppe in der Reichenberger Straße Polizei und Passanten. Kurz vor 9 Uhr entdeckte eine Streife die Puppe, die mit Sturmhaube, Bundeswehrtarnjacke und Springerstiefeln bekleidet war und eine Maschinenpistolen-Attrappe in den Händen hielt. Unbekannte hatten die Gestalt auf dem Container einer Sicherheitsfirma aufgestellt, die die als Car-Lofts bekannte Luxuswohnungsanlage bewacht. Die Polizei stellte die Puppe sicher. fet

16-Jähriger mit fast vier Promille auf Intensivstation

Zwei betrunkene Jugendliche sind in der Nacht zu Donnerstag vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht worden. Ein 16-Jähriger hatte 3,7 Promille im Blut. Der Sicherheitsdienst hatte gegen 20 Uhr Polizei und Feuerwehr zum U-Bahnhof Bundesplatz in Wilmersdorf gerufen. „Er war trotz der Menge an Alkohol, die er getrunken hatte, noch ansprechbar“, sagte eine Polizeisprecherin. Der Wilmersdorfer wurde auf die Intensivstation gebracht. In Mariendorf ist ein 17-Jähriger nach einer Feier in der Rathausstraße kurz nach Mitternacht ebenfalls in eine Klinik gebracht worden, nachdem er sich mehrfach übergeben hatte.tabu

Betrunkener Autofahrer attackierte Polizisten

Marzahn - Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zu Donnerstag einen Polizisten verletzt. Zwei Beamte kontrollierten den 40-jährigen Fahrer in der Sella-Hasse-Straße, weil der Verdacht bestand, dass er betrunken war. Der Fahrer versuchte zu flüchten. Dabei trat und schlug der Mann nach einem Beamten und verletzte diesen am Handgelenk. Die Polizisten besprühten den Mann mit Pfefferspray und brachten ihn in Handschellen zur Blutabnahme. tabu

Busfahrer am frühen Morgenins Gesicht geschlagen

Reinickendorf - Ein 56-jähriger Busfahrer der Linie 221 ist Donnerstag, gegen 5.30 Uhr, an der Haltestelle Wilhelmsruher Damm von einem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Dann flüchtete er mit zwei Begleiterinnen. Dem Fahrer gelang es, eine der Frauen – eine 18-Jährige – festzuhalten. tabu

Radfahrerin fährt zwei Mal auf die Stadtautobahn

Johannisthal - Zwei Mal hat die Polizei am Mittwochabend eine möglicherweise geistig verwirrte Radfahrerin auf der Stadtautobahn erwischt. Zuerst hielt eine Streife die 38-jährige Charlottenburgerin um 17.55 Uhr zwischen den Abfahrten Stubenrauchstraße und Johannisthaler Chaussee an. Wenig später wurde sie erneut radelnd auf dem Standstreifen aufgegriffen. Die Frau wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben