Berlin : POLIZEI-TICKER

13-Jähriger versprüht Pfefferspray

im Gymnasium

Köpenick - Ein 13-Jähriger hat am Dienstag in einem Gymnasium Pfefferspray versprüht und dabei Mitschüler verletzt. Fünf Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums erlitten leichte Augenreizungen und wurden in eine Klinik gebracht. Der Junge habe das Pfefferspray offenbar ausprobieren wollen. Den Ermittlungen zufolge hatte er das Spray am Montag erworben – wo, sei noch unklar. Der 13-Jährige wurde seinen Eltern übergeben. Die Beamten ermitteln wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und fahrlässiger Körperverletzung. ddp

Starker Qualm bei Kellerbrand:

30 Mieter aus Haus gerettet

Wedding - Wegen eines Kellerbrandes, bei dem sich starker Rauch entwickelte, musste die Feuerwehr gestern Abend rund 30 Bewohner eines mehrstöckigen Mietshauses an der Jülicher Straße ins Freie geleiten. Drei Menschen wurden mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, etwa 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben