Berlin : POLIZEI-TICKER

Polizisten zogen Rentner aus Kanal

Neukölln - Zwei Polizisten haben einem 87-jährigen Mann am Donnerstag das Leben gerettet: Sie zogen ihn lebend aus dem Schifffahrtskanal. Passanten hatten den Rentner gegen 17.35 Uhr am Kiehlufer treiben sehen und warfen ihm einen Rettungsring zu. Diesen ließ der Mann allerdings wieder los. Die herbeieilenden Beamten sprangen daraufhin ins Wasser und zogen den verwirrt wirkenden Mann wieder an Land. Er wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei soll er geplant haben, sich umzubringen, „aus persönlichen Gründen“, wie es hieß. tabu

U-Bahn-Drogendealer in Haft

Neukölln - Weil sie in der Neuköllner U-Bahnlinie U8 Drogen verkauft haben sollen, sitzen seit Donnerstag zwei Männer (16 und 21 Jahre) in Haft. Zivilpolizisten hatten am Mittwoch beobachtet, wie die beiden Männer am U-Bahnhof Leinestraße Rauschgift verkauften. Als die Beamten sie in der Jonasstraße festnehmen wollten, wehrten die mutmaßlichen Dealer sich heftig. Die Beamten setzten deshalb Pfefferspray ein. Bei der Durchsuchung fanden sie diverse Heroinkugeln bei den Verdächtigen. Ihnen wird gewerbsmäßiger Rauschgifthandel vorgeworfen. tabu

Unfall mit geklautem Moped

Mitte - Mit einem gestohlenen Moped haben zwei Jugendliche am späten Donnerstagabend einen Unfall verursacht und wurden dabei verletzt. Die beiden 16-Jährigen waren gegen 23 Uhr in der Zimmerstraße unterwegs, als sie an der Kreuzung Friedrichstraße die Vorfahrt eines Lastwagens missachteten, der von rechts kam. Bei der Kollision wurde der Mopedfahrer schwer, sein Sozius leicht verletzt. Beide kamen in eine Klinik. Im Rahmen der Ermittlungen kam heraus, dass das Moped in der Nacht zum 4. Mai in der Friedrichstraße gestohlen worden war. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar