Berlin : POLIZEI-TICKER

Hund auf Dunkelhäutigen gehetzt

Gesundbrunnen - Am Montagabend ist ein Franzose bei einem fremdenfeindlichen Angriff leicht verletzt worden. Der 32-Jährige betrat gegen 21.45 Uhr den U-Bahnhof Osloer Straße, wo ihn ein Unbekannter als „Scheiß Nigger“ bezeichnete und anschließend seinen schwarzen Mischlingshund auf ihn hetzte. Das Opfer wurde von dem Tier zweimal ins Bein gebissen und musste ambulant in der Klinik behandelt werden. Der Täter konnte fliehen. fet

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Neukölln - Bei einem Feuer in einer Wohnung in der Hermannstraße sind am Dienstagmorgen zwei Nachbarn leicht verletzt worden. Gegen 8.20 Uhr brannte es in der Wohnung einer arabischen Großfamilie im dritten Stock. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten sich sowohl drei der Mieter dieser Wohnung als auch zwei andere Bewohner des Hauses ins Freie gerettet. Eine 34-Jährige und ein 17-Jähriger, die einen Stock höher wohnen, erlitten rauchvergiftungen. fet

Schüsse auf Griechen: Mann in Haft

Kreuzberg - Nach den Schüssen auf einen 47-jährigen Griechen am vorigen Sonnabend erging gestern Haftbefehl gegen einen 31-jährigen Tatverdächtigen. Wie berichtet, lag das Opfer mit mehreren Schussverletzungen auf dem Gehweg an der Manteuffel-/Ecke Oranienstraße. Der Mann überlebte schwer verletzt. Bei einer ersten Befragung gab er offenbar den Hinweis zu dem Verdächtigen. Die Hintergründe der Tat sind laut Staatsanwaltschaft noch unklar. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben