Berlin : POLIZEI-TICKER

Rentner bei Autounfall

schwer verletzt

Tiergarten - Ein 87-jähriger Mann ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Als er gegen 18 Uhr die Budapester Straße überquerte, wurde er von einem VW Golf erfasst, den ein 18-Jähriger fuhr. Bei der Kollision wurde der Rentner schwer am Kopf verletzt. Er wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ambulant von einem Arzt behandelt werden. Die Budapester Straße war ab Kurfürstenstraße in Richtung Hardenbergplatz für zwei Stunden gesperrt. Davon waren auch die BVG-Buslinien 100 und 200 betroffen. tabu

Autofahrer rutschte

in Gegenverkehr: Zwei Verletzte

Lichtenberg - Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag haben ein Mann und eine Frau leichte Verletzungen erlitten. Ein 34-Jähriger war mit seinem Auto auf der Straße Alt-Friedrichsfelde unterwegs, als ein Volvo-Fahrer, 45, vor ihm einscheren wollte. Dabei touchierte er den Wagen des 34-Jährigen. Dieser verlor die Kontrolle über seinen VW und rutschte über den Mittelstreifen und die Leitplanke in den Gegenverkehr. Ein Audi-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem VW des 34-Jährigen. Der Fahrer, 58 und seine 63-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und kamen in eine Klinik. tabu

Polizei fahndet mit Videobildern

nach Schlecker-Räubern

Weißensee - Mit den Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach zwei Drogerie-Räubern. Am 21. April gingen die Täter in die „Schlecker“-Filiale in der Gäblerstraße. Einer der Täter stand an der Tür „Schmiere“, während der andere – er ist auf den Bildern unter www.polizei.berlin.de zu sehen – die 28-jährige Angestellte mit einer Pistole bedrohte, sich das Bargeld aus der Kasse geben ließ und dann mit seinem Komplizen flüchtete. Die Verkäuferin blieb unverletzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 4664 944113 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar