Berlin : POLIZEI-TICKER

Mann starb nach einem Fausthieb

Gesundbrunnen - Nachdem er in der Nacht zu Dienstag einen Faustschlag ins Gesicht bekommen hatte, ist ein 49-Jähriger gestern an den Folgen im Krankenhaus gestorben. Zuvor war der Pole in der Bellermannstraße gegen 1.50 Uhr mit einem türkischen Spätkauf-Besitzer, 45, in Streit geraten. Als dieser zuschlug, stürzte das Opfer zu Boden und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Gegen den 45-Jährigen erging Haftbefehl wegen schwerer Körperverletzung. tabu

Ermittlungen nach Fahrzeugkontrolle Gesundbrunnen

Bei zwei Fahrzeugkontrollen hat die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet: In der Bastianstraße überprüften sie einen Fahrer, 29: Er hatte weder Führerschein noch Versicherung. In dem BMW eines 25-Jährigen fanden die Polizisten zwei Schreckschusswaffen, Patronen. Zudem hatte er zwei gestohlene Personalausweise und eine geklaute EC-Karte dabei. tabu

Tram schiebt  Auto ins Gleisbett

Köpenick - Ein Autofahrer, 46, ist am Mittwoch früh mit einer Straßenbahn An der Wuhlheide Ecke Straße zum FEZ kollidiert. Der Wagen wurde von der Tram bis ins Gleisbett geschoben. Der 46-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in eine Klinik. tabu

Jugendliche misshandelten Kind

Reinickendorf - Die 14- und 15-jährigen Verdächtigen, die am Montag einen 13-Jährigen schwer misshandelt haben sollen, sind auf Haftrichter-Beschluss in einem geschlossenen Heim untergebracht worden. Sie sollen unter anderem eine brennende Zigarette auf dem Körper des Jungen ausgedrückt haben. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar