Berlin : POLIZEI-TICKER

Sechsjähriger von Auto angefahren

und schwer verletzt

Kreuzberg - Bei einem Unfall wurde ein sechsjähriger Junge am Mittwochnachmittag schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach Angaben der Polizei war das Kind gegen 16.25 Uhr zwischen parkenden Autos auf die Straße gelaufen und von einem Pkw erfasst worden. Der Junge wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 37-jährige Autofahrer blieb unverletzt. sw

Betrunkene Mutter randalierte –

Polizei schaltete Kindernotdienst ein

Mitte - Polizeibeamte haben in der Nacht zu Donnerstag einen neunjährigen Jungen und ein zwölfjähriges Mädchen in die Obhut des Kindernotdienstes übergeben. Ein 36-jähriger Mieter hatte die Polizei zuvor wiederholt alarmiert, weil die 34-jährige Mutter, die mit ihren beiden Kindern erst kürzlich in seine Wohnung eingezogen war, randaliert hatte. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau in der Wohnung mit Gegenständen um sich geworfen. Sie wurde nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kinder hatten seit etwa vier Wochen nicht mehr die Schule besucht. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht. sw

Busfahrer angegriffen

und leicht verletzt

Mitte - Ein BVG-Busfahrer wurde in der Nacht zu Donnerstag angegriffen und leicht verletzt. Der 48-Jährige war auf der Nachtlinie N 8 unterwegs, als er gegen 1 Uhr an der Haltestelle in der Brunnenstraße einen Fahrgast auf die Fahrscheinpflicht hinwies. Daraufhin schlug der Mann dem Busfahrer ins Gesicht und flüchtete. Der Busfahrer musste sich ärztlich versorgen lassen. sw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben