Berlin : POLIZEI-TICKER

Zwei Radfahrer schwer verletzt

Berlin - Am Montagabend ist ein Fahrradfahrer in Buckow von einem Auto erfasst worden. Der 46-Jährige war auf der Rudower Straße unterwegs, als ihn eine entgegenkommende Autofahrerin beim Abbiegen in die Lipschitzallee offenbar übersah. Beim Zusammenstoß erlitt der 46-Jährige schwere Rückenverletzungen und kam ins Krankenhaus. Am Dienstagmorgen kam es in Prenzlauer Berg zu einem ähnlichen Unfall: Gegen 4.20 Uhr wurde ein 43-jähriger Radfahrer an der Kreuzung Duncker- Ecke Wichertstraße von einem Fahrzeug erfasst. Der Radfahrer hatte wohl Vorfahrt. fet

Anschlag auf Gewerkschaftsbus

Moabit - Bei dem Kleinbus, der am Montagabend in der Calvinstraße mutmaßlich von Linksextremen in Brand gesetzt worden war, handelt es sich um ein Fahrzeug der Polizeigewerkschaft DPolG. Am Dienstag kritisierten DPolG, CDU und FDP den Senat, weil er zu wenig gegen Straftaten mit linksextremem Hintergrund vorgehe. fet

Schusswaffen sichergestellt

Dahlem - Nachdem die Hamburger Zollfahndung ein Paket mit einer Revolvertrommel und dem dazu passenden Lauf sichergestellt hatte, konnten die Ermittler am Donnerstag in der Berliner Wohnung des Empfängers der Sendung eine Pumpgun und vier sogenannte Percussionrevolver sicherstellen. Wahrscheinlich sei der Mann Waffensammler. fet

Mongolen rassistisch beleidigt

Lichtenberg - In der Nacht zu Dienstag, 1.30 Uhr, hat ein 24-jähriger Beifahrer an der Frankfurter Allee Ecke Gürtelstraße aus dem Auto heraus ein mongolisches Pärchen fremdenfeindlich beleidigt und durch das geöffnete Fenster den „Hitler-Gruß“ gezeigt. Der 27-jährige Asiate trat daraufhin gegen das Auto. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben