Berlin : POLIZEI-TICKER

Feuerwehr findet Leiche

Spandau - Bei einem Wohnungsbrand ist in Spandau ein Mann tot aufgefunden worden. Die Feuerwehr wurde am Freitag wegen eines Schwelbrands gerufen und entdeckte während der Löscharbeiten die Leiche, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich bei dem Opfer um den 23-jährigen Wohnungsinhaber. Aufgrund der Verletzungen des Mannes geht die Polizei von einem Verbrechen aus. Die Mordkommission ermittelt. ddp

Hafturlauber überfällt zwei Männer

Reinickendorf - Während seines Hafturlaubs hat ein Gefangener mit zwei Komplizen erneut einen Raubüberfall verübt. Laut Polizei schlugen sie nach dem Ausstieg aus der U-Bahn am Bahnhof Wittenau auf zwei 18-Jährige ein und raubten ihnen Geld und MP3-Player. Die Opfer rissen sich los und alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen die Räuber im Alter von 24 Jahren fest, die inzwischen schon wieder einen 20-Jährigen attackiert hatten. ddp

Heerstraße gesperrt nach Unfall

Staaken - Am Sonnabendnachmittag kollidierte auf der Heerstraße eine 55-Jährige mit ihrem „Skoda“ mit dem Gegenverkehr. Sie wollte links abbiegen, wartete den Gegenverkehr ab. Ein Fahrer hinter ihr übersah sie aber und schob sie in den Gegenverkehr hinein. Sieben Personen wurden leicht verletzt, die Heerstraße war zwischen Nennhauser Damm und Semmelländerweg in beide Richtungen für eine Stunde gesperrt. Tsp

Rangelei an NPD-Stand

Neukölln - Am S- Bahnhof Neukölln ist es am Sonnabend gegen 9.20 Uhr an einem NPD-Stand zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nachdem ein Anwohner vor dem Stand in der Emser Straße Ecke Karl-Marx-Straße mehrfach „Nazis raus“ gerufen hatte, kam es zu einer Rangelei mit einem NPD-Wahlhelfler. Der Passant kam zu Fall und erlitt Schürfwunden. Gegen den Rechten erging Anzeige wegen Körperverletzung; der Anwohner wurde wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung angezeigt. fet

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar