Berlin : POLIZEI-TICKER

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Nikolassee - Bei einem Verkehrsunfall in Nikolassee ist ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Nach ersten Ermittlungen verlor der 20-Jährige am Donnerstag aus noch ungeklärter Ursache auf der Lissabonallee die Gewalt über seine Maschine und prallte gegen einen Schaukasten, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Das Motorrad wurde zur Klärung sichergestellt. Der Kradfahrer ist der 33. Tote auf Berliner Straßen in diesem Jahr. ddp

Betrunkene Jugendliche aufgelesen

Berlin - Die Polizei hat am Mittwochabend und Donnerstag früh drei betrunkene Jugendliche in verschiedenen Bezirken aufgegriffen. Ein 16-Jähriger hatte sich auf einem Spielplatz in der Jessnerstraße in Friedrichshain betrunken und wurde von einem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Eine betrunkene 14-Jährige wurde bewusstlos in der Charlottenburger Hardenbergstraße gefunden. Ein Notarzt brachte sie auf die Intensivstation einer Klinik. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. In Tegel hatte ein 17-Jähriger bei einer Feier so viel getrunken, dass Sanitäter ihn in ein Krankenhaus bringen mussten. tabu

Mercedes in Flammen

Lichterfelde - Anwohner im Lichterfelder Ring haben in der Nacht zu Donnerstag die Feuerwehr gerufen, weil in ihrer Straße ein Mercedes in Flammen stand. Auch ein daneben geparkter Opel wurde durch das Feuer beschädigt. Die Polizei geht auch bei diesem Brandanschlag von einem politischen Motiv aus. Der Staatsschutz ermittelt. tabu

Graffiti-Sprayer auf Fotos identifiziert

Schöneweide - Der Bundespolizei ist es am Mittwochabend gelungen, zwei Graffitisprayer (16 und 19 Jahre) festzunehmen. Ein Zeuge hatte die Verdächtigen beim Besprühen einer S-Bahn fotografiert. Anhand der Bilder wurden sie gefasst. Sie sollen je 35 Quadratmeter auf zwei S-Bahnwagen besprüht haben. tabu

Dealer wehrte sich bei Festnahme

Kreuzberg - Ein mutmaßlicher Drogenhändler hat sich am Mittwochabend gegen seine Festnahme gewehrt und einen Polizisten verletzt. Zivilbeamte hatten den 18-Jährigen im Görlitzer Park beim Verkauf von Cannabis beobachtet. Als der Händler die Beamten bemerkte, flüchtete er auf einem Fahrrad. Ein Polizist, der sich ihm in den Weg stellte, wurde umgestoßen. Der Beamte verletzte sich am Bein und kam ins ein Krankenhaus. Seine Kollegen fassten den Dealer wenig später in der Wiener Straße. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar